19.05.2014 11:57

Balkanfluten: Wie kann ich helfen?

Die Flutkatastrophe in Bosnien-Herzegowina und Serbien hat enorme Hilfsbereitschaft ausgelöst. Dieser kurze Überblick erklärt wie die Rotkreuz-Hilfe organisiert ist und wie Sie uns am besten unterstützen können.

Balkanfluten: Wie kann ich helfen?

Der direkteste und effizienteste Weg, die Betroffenen der Überflutungen zu unterstützen, ist eine Geldspende: Das ÖRK unterstützt die Rotkreuz-Schwesterngesellschaften in Serbien und Bosnien-Herzegowina bei der Anschaffung von Hilfsgütern und stellt dafür finanzielle Mittel zur Verfügung.

 

Für den Ankauf von Hilfsgütern vor Ort ersuchen wir dringend um Spenden:


ÖRK-Spendenkonto bei der Erste Bank
IBAN: AT57 2011 1400 1440 0144
BIC: GIBAATWWXXX
Kennwort: Überflutungen Südosteuropa


Online Spenden

 

Sachspenden können wir derzeit leider nicht entgegen nehmen.


Die Hilfsgüter können lokal schneller beschafft werden. Selbst wenn das
Material gespendet wird, ist es teurer die Verpackung und den Transport
zu finanzieren, als alles vor Ort anzukaufen. Durch den lokalen Ankauf
wird überdies die lokale Wirtschaft unterstützt.

 

Das ÖRK führt keine Transporte von Hilfsgütern in die betroffenen Gebiete durch.


Ich möchte Sachspenden in das Krisengebiet transportieren – kann das ÖRK eine Bestätigung dafür ausstellen?

Das ÖRK kann und darf keine solchen Bestätigungen ausstellen. Bestätigungen für dringend benötigte Hilfsgüter können einzig die Rotkreuzgesellschaften in Serbien und Bosnien oder andere lokale Hilfsorganisationen sowie der staatliche Zivilschutz in Bosnien und Serbien ausstellen. Bitte wenden Sie sich an diese Stellen.

Grundsätzlich sollte eine solche Bestätigung eingeholt werden, da es sonst an den
Grenzen zu Verzögerungen und Problemen kommen kann.

 

Ich möchte vor Ort mitarbeiten.

Vielen Dank für Ihre Bereitschaft zum persönlichen Einsatz. Zur Zeit ist keine internationale Unterstützung in Form von Personal angefordert. Für
Katastrophensituationen im Ausland hat das Rote Kreuz weltweit und in
Österreich trainierte Katastrophenhelfer, auf die wir in solchen Situationen
zurückgreifen. Die Mitarbeiter werden speziell ausgebildet und trainieren
außerhalb von Katastrophensituationen regelmäßig.


Sollten Sie Interesse haben, als freiwilliger Helfer in der Katastrophenhilfe
mitzuarbeiten, wenden Sie sich bitte an ihre nächste Rotkreuz-Dienststelle.

 

Ich habe den Kontakt zu Familienangehörigen vor Ort verloren.

 

Für alle in Österreich befindlichen Personen, die keine Nachricht von ihren
Familienangehörigen haben, steht der ÖRK-Suchdienst in allen
Bundesländern zur Verfügung.

 

 

socialshareprivacy info icon