Rotes Kreuz kämpft gegen Malaria

alle Fotos ©IFRC

Während hierzulande Malaria allenfalls in Schulbüchern ist oder für Abenteuerurlauber Thema ist, ist die Krankheit für Millionen von Menschen eine akute Bedrohung. 1,2 Milliarden Menschen sind direkt mit Malaria konfrontiert, in Gegenden mit hohem Risiko ist fast die Hälfte der örtlichen Bevölkerung betroffen. Die Krankheit wird von Stechmücken in den Tropen und Subtropen übertragen, laut Weltgesundheitsorganisation (WHO) endet sie für rund eine Milliarde Menschen pro Jahr tödlich - die Hälfte von ihnen sind Kinder! Lebensrettend sind Präventivmaßnahmen wie Insektennetze, Sprays und Schutzmaßnamen für schwangere Frauen und Kinder unter fünf Jahren. Diese Maßnahmen haben bereits zu weniger Neuinfektionen geführt, dennoch gibt es in Afrika immer noch mehr geschätzte 278 Millionen Haushalte ohne derartige Vorkehrungen. Die Rotkreuz-Föderation arbeitet mit seinem Netzwerk an Freiwilligen stets daran, dass besonders gefährdete Menschen in der Prävention unterstützt werden.

socialshareprivacy info icon