Im August 2010 zerstört eine Flutkatastrophe im Nordosten Pakistans eine Fläche doppelt so groß wie Österreich. Die meisten Straßen und Brücken wurden damals zerstört und sind auch heute noch unpassierbar. Betroffen von so viel Not starteten die Mitglieder der österreichischen Rotary Clubs eine große Spendenaktion. Mitte Jänner überreichte Barbara Kamler-Wild - Gouvernorin des Rotary Distrikts 1910 im Namen der beiden Distrikte 1910 und 1920 - einen Spendenscheck in der Höhe von mehr als 237.000 Euro an Generalsekretär Dr. Wolfgang Kopetzky. Dienste am Mitmenschen gehören zum Selbstverständnis der Rotarier-Vereinigung. Barbara Kamler-Wild OT R09_0006 0:20 - 0:36 Mit der Spende werden rund 1.000 Familienzelte, tausende Plastikplanen, zahlreiche Werkzeuge und Lebensmittel angekauft. Dadurch können mehr als 15.000 Menschen - darunter viele Kinder - in Notunterkünften untergebracht werden. Aber auch andere Gegenstände des täglichen Bedarfs werden von dem Spendengeld angekauft. OT R09_0006 0:44 - 1:22 Wichtig war den Rotariern bei der Spende, dass das Geld auch wirklich bei den Bedürftigen ankommt. Kamler-Wild: OT R09_0006 1:25 - 2:14 Das Rote Kreuz bedankt sich für die großzügige Spende und die gute Zusammenarbeit mit Rotary Österreich.
Download mp3 (Rechter Mouseklick/ Speichern unter)

Im August 2010 zerstört eine Flutkatastrophe im Nordosten Pakistans eine Fläche doppelt so groß wie Österreich. Die meisten Straßen und Brücken wurden damals zerstört und sind auch heute noch unpassierbar.

Betroffen von so viel Not starteten die Mitglieder der österreichischen Rotary Clubs eine große Spendenaktion. Mitte Jänner überreichte Barbara Kamler-Wild - Gouvernorin des Rotary Distrikts 1910 im Namen der beiden Distrikte 1910 und 1920 - einen Spendenscheck in der Höhe von mehr als 237.000 Euro an Generalsekretär Dr. Wolfgang Kopetzky. Dienste am Mitmenschen gehören zum Selbstverständnis der Rotarier-Vereinigung. Barbara Kamler-Wild

 

OT R09_0006  0:20 - 0:36

 

Mit der Spende werden rund 1.000 Familienzelte, tausende Plastikplanen, zahlreiche Werkzeuge und Lebensmittel angekauft. Dadurch können mehr als 15.000 Menschen - darunter viele Kinder - in Notunterkünften untergebracht werden. Aber auch andere Gegenstände des täglichen Bedarfs werden von dem Spendengeld angekauft.

 

OT R09_0006   0:44 - 1:22

 

Wichtig war den Rotariern bei der Spende, dass das Geld auch wirklich bei den Bedürftigen ankommt. Kamler-Wild:

 

OT R09_0006  1:25 - 2:14

 

Das Rote Kreuz bedankt sich für die großzügige Spende und die gute Zusammenarbeit mit Rotary Österreich.

socialshareprivacy info icon