Mehr als 15.000 Österreicher sterben jährlich den plötzlichen Herztod. Viele von Ihnen brechen außerhalb unserer Krankenhäuser zusammen – so etwa am Arbeitsplatz oder auf der Straße. In solchen Situationen ist dir rasche Erste Hilfe wichtig. Herzdruckmassage und Beatmung und der schnelle Einsatz eines Defibrillators können Leben retten.
Download mp3 (Rechter Mouseklick/ Speichern unter)

Text des Podcasts

EH Tipp – Defi

 

Mehr als 15.000 Österreicher sterben jährlich den plötzlichen Herztod. Viele von Ihnen brechen außerhalb unserer Krankenhäuser zusammen – so etwa am Arbeitsplatz oder auf der Straße. In solchen Situationen ist dir rasche Erste Hilfe wichtig. Herzdruckmassage und Beatmung und der schnelle Einsatz eines Defibrillators können Leben retten. Defibrillatoren können von jedermann bedient werden, man benötigt keine spezielle Ausbildung. Die Geräte geben gut verständliche Sprachanweisungen und erklären so den Ersthelfern, was zu tun ist.

 

Wichtig ist jedoch die Verfügbarkeit dieser Geräte. Besonders dort, wo viele Menschen sind, etwa in Einkaufszentren sollten Defibrillatoren verfügbar sein. Daher hat das Rote Kreuz eine weltweit einzigartige Aktion gestartet. Ziel ist es, die Zahl der Defis in Österreich zu erhöhen und damit die Zahl der Herztode zu verringern. Es gibt nirgends den Ansatz flächendeckend Defibrillatoren zur Verfügung zu stellen. Dabei ist aber die Unterstützung von Partnern wichtig – Etwa aus den Bereichen der Medien und der Wirtschaft. Langfristig sollen Defis genauso gut verfügbar sein, wie etwa Feuerlöscher.

Daher bietet das Rote Kreuz Unternehmen ein Komplettangebot an, um gemeinsam Österreich sicher zu machen

socialshareprivacy info icon