Am 22. August 1864 wurde nach zweiwöchigen Verhandlungen von 16 Staaten die erste Genfer Konvention unterzeichnet. Der völkerrechtliche Vertrag regelte im Kriegsfall den Schutz von Verwundeten und Sanitätspersonal.

 

Beim Humanitären Völkerrecht geht es vor allem darum, Entscheidungen zu treffen, die auch in Zeiten des Krieges ein Minimum an Menschenwürde ermöglichen.

socialshareprivacy info icon