Baumaterial als Hoffnungsträger

Zerstörung und Verzweiflung haben die Überschwemmungen, die im Mai 2014 weite Teile Bosniens heimgesucht haben, zurück gelassen. Gemeinsam mit dem Schweizer Roten Kreuz arbeiten ÖRK-Experten in der Region Tuzla auf Hochtouren daran, die Häuser winterfest zu machen.

 

1,5 Millionen Menschen waren von der schlimmsten Naturkatastrophe aller Zeiten betroffen, die Reparatur der Häuser und die Instandsetzung von Trinkwasserbrunnen stehen im Zentrum der Rotkreuz-Hilfe.

Filmreportage aus Bosnien

socialshareprivacy info icon