Frau B. floh vor 6 Jahren aus politischen Gründen aus Kamerun und musste ihre drei Kinder bei Verwandten zurücklassen, da die Flucht für die damals noch recht kleinen Kinder zu beschwerlich gewesen wäre. Wie viele Flüchtlinge hoffte sie aber, diese sehr bald zu sich holen zu können. Sie hatte nicht gedacht, dass es 6 Jahre dauern würde…

Mitarbeiterinnen des Kompetenzzentrum Familienzusammenführung, das im Suchdienst des Österreichischen Roten Kreuzes angesiedelt ist, haben Frau B., die auch eine zeitlang obdachlos war, die letzten zwei Jahre in ihrem Familienverfahren betreut. Am 05.03.09 holten sie die Kinder gemeinsam mit der Mutter vom Flughafen ab.

Zur Zeit wird die wieder vereinte Familie im Integrationsprojekt "Elongó", das das Österreichische Rote Kreuz erfolgreich mit dem Diakonie Flüchtlingsdienst realisiert, von einem freiwillig tätigen Buddy begleitet.

 

 

 

socialshareprivacy info icon