saunders
Cicely Saunders

Dame Cicely Mary Strode Saunders (geboren am 22. Juni 1918 in Barnet, Hertfordshire;  gestorben am 14. Juli 2005 in London) war eine englische Ärztin, Sozialarbeiterin und Krankenschwester. Neben Elisabeth Kübler-Ross gilt sie als Begründerin der modernen Hospizbewegung und Palliativmedizin. Sie besuchte die Nightingale School of Nursing am King's College London, wo sie zur Krankenschwester ausgebildet wurde. Später wurde sie Ärztin. 1948 erbte sie £ 500, um ein Hospiz zu eröffnen. Es dauerte aber noch 20 Jahre, bis 1967 das „St. Christopher's Hospice“ in Sydenham im Südosten Londons in Betrieb genommen werden konnte. Ihre Überzeugung, dass es möglich ist, die letzten Tage eines Menschen angenehm zu gestalten, trug sie in die Welt.

 

Saunders erhielt zahlreiche Auszeichnungen. 1980 etwa wurde sie durch Königin Elizabeth II. als „Dame Commander of the Order of the British Empire“ ausgezeichnet und damit in den persönlichen Adelsstand erhoben. Als Christin lehnte sie Lebensverkürzung (Sterbehilfe) strikt ab. Sterben war für sie die Chance, Freunden und Familie noch einmal Danke zu sagen. Sie selbst starb 87-jährig in dem von ihr eröffneten Hospiz.


Quelle: Wilipedia

socialshareprivacy info icon