26.01.2015 15:39

Fachgespräch „Grenzüberschreitender Katastrophenschutz“

Unter dem Titel „Grenzüberschreitender Katastrophenschutz“ organisierte das Rote Kreuz Burgenland ein Fachgespräch, zu dem Vertreter der Feuerwehr, des Bundesheers, der Polizei und der Landessicherheitszentrale geladen waren.

Fachgespräch „Grenzüberschreitender Katastrophenschutz“
v.l.n.r.: Thomas Wallner MSc, Oberst Gerhard Petermann, Ing. Alois Kögl, wHR Dr. Ernst Böcskör, Landtagspräsident Gerhard Steier, LH-Stv. Mag. Franz Steindl, Mag. Tanja König, MuDr. Igor Brizlak (National Emergency Center Slowakei), Präsident HR Mag. Bruno Wögerer

Dieses Fachgespräch bildetet den Abschluss des grenzüberschreitenden EU-Projektes KATKOM, welches „das Rote Kreuz Burgenland gemeinsam mit dem slowakischen Partner „National Emergency Center aus Bratislava in den letzten beiden Jahren durchgeführt hat. KATKOM steht für Kompetenzaufbau im Bereich des rettungsdienstlichen Katastrophenschutzes.

Landtagspräsident Gerhard Steier sieht im Projekt KATKOM die Chance, „den Mehrwert der nachbarschaftlichen Beziehungen für die Bevölkerung sichtbar zu machen. Katastrophen und Hilfe im Katastrophenfall kennen keine Grenzen.“ Landeshauptmannstellvertreter Mag. Franz Steindl wies in seinen Begrüßungsworten auf die „besondere Bedeutung der grenzübergreifenden Kooperation im Falle eines Katastrophenfalles“ hin und würdigte den „gemeinsamen Kompetenzaufbau im Rahmen des Projektes als Investition in die Zukunft“.

socialshareprivacy info icon