20.07.2017 15:13

Erlös des Antoni-Heurigen geht an Spontanhilfe

Auch in diesem Jahr veranstaltete das Krankenhaus der Barmherzigen Brüder in Eisenstadt wieder seinen Antoni-Heuriger. Der Gesamterlös geht an die Spontanhilfe des Roten Kreuzes, die dadurch zwei Familien im Burgenland finanziell unterstützen kann.

Erlös des Antoni-Heurigen geht an Spontanhilfe

Am 10. Juli 2017 wurden die beiden Spendenschecks zu je € 1.600,- von Silvia Weiler, Mitarbeiterin der Spontanhilfe des Roten Kreuzes Burgenland, entgegengenommen. Mit Hilfe des Roten Kreuzes wurde das Krankenhaus auf jene Familien aufmerksam, die die finanzielle Unterstützung dringend benötigen.

Unterstützt werden eine ALS-Patientin (ALS = Amyotrophe Lateralsklerose; Erkrankung des motorischen Nervensystems), die die Therapiekosten nicht mehr alleine tragen kann sowie eine Familie mit einem schwer herzkranken Kind, die durch zahlreiche Krankenhausaufenthalte mit finanziellen Schwierigkeiten zu kämpfen hat.

Ermöglicht wurde die Spendensumme durch Menschen, die den Antoni-Heurigen im Hof des Krankenhauses besucht haben. Dieses Fest wird jedes Jahr vom Pastoralrat des Krankenhauses am 13. Juni organisiert.

Foto v.l.n.r.: Pflegedirektorin Brigitte Polstermüller, Frater Asztrik, Silvia Weiler, Frater Johnson und Bettina Hanel.

socialshareprivacy info icon