Krankentransporte

1
Rettungswagen des Burgenländischen Roten Kreuzes, Fahrzeuginnenraum
Rettungswagen des Burgenländischen Roten Kreuzes, Fahrzeuginnenraum
Rettungswagen des Burgenländischen Roten Kreuzes
Rettungswagen des Burgenländischen Roten Kreuzes auf einer Straße im Bezirk Neusiedl am See
Sanitäter der Bezirksstelle Neusiedl am See beim Blutdruckmessen
Sanitäter der Bezirksstelle Neusiedl am See beim Blutdruckmessen im Innenraum eines Rettungswagens des Roten Kreuzes

Im Gegensatz zum Rettungsdienst, der bei akuten Notfällen über die Rufnummer 144 alarmiert wird, haben die meisten Krankentransporte nichts mit Eile, Blaulicht und Folgetonhorn zu tun. Sie sind Fahrten für Menschen, die medizinischer Betreuung bedürfen und aufgrund Ihres Zustandes einer qualifizierten Begleitung bedürfen - zum Beispiel, weil sie nur liegend transportiert werden können, oder nicht selbst zum Auto gehen können.

Wie bestelle ich einen Krankentransport?
Ein Krankenwagen wird über die Landessicherheitszentrale Burgenland angefordert (Tel.: 14 8 44, landesweit und ohne Vorwahl).  Bitte beachten Sie, dass für die Verrechnung mit den Sozialversicherungsträgern ein Transportauftrag von einem Arzt oder einer Krankenanstalt benötigt wird. Die Burgenländische Gebietskrankenkasse verlangt weiters eine chefärztliche Genehmigung für diesen Transportauftrag.

Für Rettungstransporte entfallen diese Formalitäten selbstverständlich.

Wer kann den Krankentransport nutzen?

  • Erkrankte
  • bettlägrige Patienten
  • Gehbehinderte
  • Krankenhäuser
  • Ärzte
  • Krankenkassen/Versicherungen


Drei gute Gründe, das Rote Kreuz anzurufen:

  • Unsere Patienten werden durch gut ausgebildetes, erfahrenes und freundliches Personal bestens betreut!
  • Mit Ihrem Anruf beginnt unser Service - Ihre Bedürfnisse und Interessen zu berücksichtigen ist unser wichtigstes Anliegen!
  • Moderne, sichere und klimatisierte Fahrzeuge gewährleisten eine angenehme und komfortable Fahrt!
socialshareprivacy info icon