Mitarbeiter bei der Versorgung einer Patientin während des Mattersburger Bezirksbewerbes.

 

Was ist ein First Responder?

 

Bei einem First Responder handelt es sich um einen Rotkreuz-Mitarbeiter, welcher von der Bezirksstelle mit einem Notfallrucksack ausgestattet und per SMS verständigt wird, sobald sich in der Nähe seines Wohnortes ein Notfall ereignet.

 

Ist der First Responder zu Hause bzw. in der Nähe, sucht er den Patienten auf und leistet dann erweiterte Erste Hilfe. Der First Responder ersetzt weder Arzt, noch Rettungsmittel. Ziel ist es, die Zeit bis zum Eintreffen des Rettungs-/Notarztmittels durch teilweise überlebenswichtige Erste-Hilfe-Maßnahmen zu überbrücken.

 

Um dem Patienten die optimale Versorgung zukommen zu lassen, ist der First Responder mit Medizinprodukten wie einer Sauerstoffflasche, einem Blutzuckermessgerät, Material zur Venenpunktion, teilweise sogar mit einem Defibrillator, etc. ausgestattet. Der First Responder befindet sich durchschnittlich 4-5 Minuten nach Einlangen des Notrufes am Notfallort.

 

Im Anschluss finden Sie eine Übersichtskarte über die Verteilung der First Responder im Bezirk Mattersburg sowie ein Gruppenfoto unserer First Resonder. (Durch Klick vergrößern)

 

Übersichtskarte über die Verteilung der First Responder im Bezirk Mattersburg.
Gruppenfoto der Mattersburger First Responder mit Defibrillator.
Rotes Kreuz Mattersburg, 2009. Gruppenfoto der Mattersburger First Responder mit Defibrillator.
socialshareprivacy info icon