Betreuung von Flüchtlingen

Flüchtlingsbetreuung in Nickelsdorf, 2015
Flüchtlingsbetreuung in Nickelsdorf, 2015
Flüchtlingsbetreuung in Nickelsdorf
Flüchtlingsbetreuung in Neusiedl
Flüchtlingsbetreuung in Neusiedl
Flüchtlingsbetreuung in Heiligenkreuz
Flüchtlingsbetreuung in Heiligenkreuz
Flüchtlingsbetreuung in Nickelsdorf
Flüchtlingsbetreuung in Nickelsdorf
Flüchtlingsbetreuung in Schattendorf
Flüchtlingsbetreuung in Schattendorf

Das Rote Kreuz Burgenland betreut in Nickelsdorf, Schattendorf und Heiligenkreuz Flüchtlinge im Rahmen einer Erstversorgung bis zu 48 Stunden. Dafür suchen wir noch Helferinnen und Helfer aus der Bevölkerung!

 

Was das Rote Kreuz vor Ort macht

Täglich werden im Burgenland Flüchtlinge von der Polizei aufgegriffen. Diese werden dann vorerst nach Nickelsdorf, Schattendorf oder Heiligenkreuz gebracht, wo das Hauptaugenmerk darauf liegt, die menschlichen Grundbedürfnisse zu befriedigen. Die Flüchtlinge halten sich an diesen Orten bis maximal 48 Stunden auf, werden mit Lebensmitteln versorgt und können der persönlichen Körperhygiene nachgehen. Für Menschen, die wochen- oder monatelang auf der Flucht waren, ist die Befriedigung ihrer Grundbedürfnisse ein wesentlicher Meilenstein. Innerhalb von 48 Stunden werden sie dann von der Polizei in ein Verteilerzentrum gebracht – damit beginnt das offizielle Asylverfahren.

Die Exekutive ist für diesen Prozess zuständig, das Rote Kreuz übernimmt die humanitäre Betreuung während dieser maximal 48 Stunden.

 

Warum wir Hilfe brauchen

Seit einigen Monaten betreut das Rote Kreuz Flüchtlinge in den Bezirken Neusiedl, Mattersburg und Jennersdorf. Ein Ende des Flüchtlingsstroms ist nicht in Sicht. Die Betreuung der Menschen erfolgt durch ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter – unentgeltlich, in der Freizeit. Gleichzeitig müssen aber auch alle anderen Leistungsbereiche des Roten Kreuzes (vom Rettungsdienst über die Blutspende bis hin zur Hauskrankenpflege) aufrechterhalten werden. Daher bittet das Rote Kreuz um Unterstützung aus der Bevölkerung.

 

Ihre persönlichen Voraussetzungen

Eigentlich gibt es keine besonderen Voraussetzungen außer einem Mindestalter von 18 Jahren. Wir suchen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter jedes Alters (ab 18) und Geschlechts. Wichtig ist nur, dass Sie die richtige Einstellung und Motivation mitbringen. Englischkenntnisse sind von Vorteil, aber nicht unbedingt Voraussetzung (die wichtigsten Dinge kann man auch mit Gesten kommunizieren). Falls jemand syrisch oder arabisch spricht, wäre das natürlich ein besonderer Glücksgriff.

 

Was es zu tun gibt

Ihre Aufgabe ist es, den erfahrenen Rotkreuzhelfern vor Ort zur Hand zu gehen. Dabei handelt es sich um einfache Aufgaben wie Essensausgabe, Gesprächsführung, guter Zuspruch usw. Keine Sorge, Sie tragen bei Ihrem ersten Einsatz nicht die Hauptverantwortung und müssen keine Entscheidungen treffen. Dafür gibt es erfahrene Rotkreuzhelfer und einen Einsatzleiter / eine Einsatzleiterin. Wenn Sie mit den Aufgaben vor Ort vertraut sind, können auch Sie zur/zum Schichtverantwortlichen ernannt werden.

 

Wo kann man helfen?

Derzeit gibt es drei Betreuungsstellen im Burgenland:

  • Nickelsdorf (Bezirk Neusiedl am See)
  • Schattendorf (Bezirk Mattersburg)
  • Heiligenkreuz (Bezirk Jennersdorf)

 

Die einzelnen Betreuungsstellen führen für neue Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter Briefings durch (die Art und Weise variiert von Betreuungsstelle zu Betreuungsstelle, aber jedenfalls werden neue Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter nicht „ins kalte Wasser gestoßen“).

 

Wie lange dauert ein Dienst?

Die Dienstpläne werden von der jeweiligen Betreuungsstelle erstellt und sind je nach Betreuungsstelle unterschiedlich. Natürlich wird auch versucht, bestmöglich auf die Bedürfnisse der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter einzugehen. Wenn Sie Interesse an einer Mitarbeit haben, setzen Sie sich bitte mit der Dienstführung des jeweiligen Bezirks in Verbindung. Dort erhalten Sie unverbindlich Informationen über Ihre Betreuungsstelle.

 

Was bekomme ich für diese Tätigkeit?

Die Betreuung der Flüchtlinge erfolgt auf ehrenamtlicher Basis, es gibt keine Bezahlung oder Aufwandsentschädigung. Selbstverständlich übernimmt das Rote Kreuz die Versorgung (Essen, Trinken) seiner Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter vor Ort.

 

Ihre Ansprechpartner

Betreuungsstelle Nickelsdorf: 02167 / 40408, E-Mail

Betreuungsstelle Schattendorf: 02626 / 64936, E-Mail

Betreuungsstelle Heiligenkreuz: 03329 / 46244, E-Mail

socialshareprivacy info icon