Landessicherheitszentrale Burgenland (LSZ)
Landessicherheitszentrale Burgenland (LSZ)
Landessicherheitszentrale (LSZ) Burgenland, Disponentenplatz mit Disponent Patrick Paul
Landessicherheitszentrale Burgenland (LSZ)
Landessicherheitszentrale (LSZ) Burgenland, Disponentenplatz mit Disponent Patrick Paul

Der Notruf

 

"Landessicherheitszentrale - wollen Sie einen Notfall melden?" Diesen Satz hört man als Erstes, wenn man den Notruf 144 wählt.

 

Gleich als nächstes erkundigen sich die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen der Leitstelle, die die Anrufe entgegennehmen, genau, was passiert ist. Noch während der Mitarbeiter mit dem Anrufer spricht, verschafft er sich einen Überblick über das nächstgelegene Rettungsfahrzeug. Innerhalb weniger Sekunden wird dieses alarmiert, und das Fahrzeug ist auf dem Weg zum Unfallort. Mit aktuellem Kartenmaterial, Luftbildaufnahmen, Hausnummern aller Bauobjekte sowie sämtlichen Straßendaten Österreichs ist es möglich, die Retter genau zum Notfallort zu dirigieren.

 

So formulieren Sie einen Notruf:

  • Wo ist der Unfallort? Ort, Straße, Hausnummer, Ecke, Kilometerstein angeben
  • Was ist geschehen? z. B. Verkehrsunfall, Brandunglück, Elektrounfall. Sind Verletzte eingeklemmt? Ist die Fahrbahn blockiert?
  • Wie viele Verletzte? Zahlder Verletzten am Unfallort
  • Wer ruft an? Angabe des eigenen Namens und der Rufnummer

 

Was geschieht während Ihres Anrufs in der Leitstelle:

  • Verständigung der erforderlichen Rettungsmittel
  • Verständigung von Spezialkräften (Feuerwehr, Exekutive, Bergrettung, Krisenintervention, Sondereinheiten)
  • evtl. Erste Hilfe Unterweisungen am Telefon
  • Eingabe in ein Erfassungssystem und Dokumentation
  • Wegbeschreibungen

 

Alle Leitstellendisponenten der Landessicherheitszentrale sind ausgebildete Rettungssanitäter und können Ihnen Anweisungen für lebensrettende Sofortmaßnahmen via Telefon übermitteln!

 

socialshareprivacy info icon