Wussten Sie, dass in Österreich alle 80 Minuten eine Blutkonserve benötigt wird? Das entspricht bis zu 350.000 Konserven pro Jahr, die bei Unfällen, Operationen, schweren Erkrankungen oder Geburten zum Einsatz kommen. Im Notfall ist menschliches Blut eines der wichtigsten Medikamente und kann durch nichts ersetzt werden. Leider ist das nur wenigen bewusst – so spenden gerade einmal 3,5 Prozent der Menschen regelmäßig Blut.

 

Die ausreichende Versorgung der Patientinnen und Patienten mit sicheren Blutprodukten ist eine herausfordernde Aufgabe: Blutkonserven sind nur maximal 42 Tage lang haltbar und der Bedarf der verschiedenen Blutgruppen schwankt stark. In Österreich kann man darauf vertrauen, im Ernstfall bestens versorgt zu werden. Seit mehr als 55 Jahren garantiert das Rote Kreuz eine rasche und sichere Versorgung rund um die Uhr.

 

Diese Hilfe ist aber nur dank der Hundertausenden freiwilligen und unbezahlten Blutspenderinnen und Blutspender möglich. Viele von ihnen spenden ein Leben lang, ohne zu wissen, wo ihre Hilfe ankommt. Wir haben uns auf die Suche nach den Empfängern von Blutkonserven gemacht und sie gebeten, uns ihr ganz persönliches Schicksal zu erzählen. Wir hoffen, dass diese Geschichten von Blutempfängern möglichst viele Menschen motivieren, selbst auch die Ärmel für Mitmenschen aufzukrempeln, die dringend auf eine lebensrettende Blutkonserve  angewiesen sind.

Plötzlich Lebensgefahr

Plötzlich Lebensgefahr

Stellen Sie sich vor, Sie werden durch ein Geräusch kurz abgelenkt, sind für einen Moment unachtsam und schon ist es passiert: Sie rutschen aus und fallen, mehr oder weniger sanft, zu Boden. Genau das geschah auch Robert Pahr: Kurz abgelenkt, rutschte er aus – allerdings befand er sich zu diesem...

12.12.12 18:00
Bauchschmerzen enden fast tödlich

Bauchschmerzen enden fast tödlich

Für andere Menschen Blut zu spenden, ist für Manfred Simandl eine Selbstverständlichkeit. Auch wenn der Spender aus St. Michael im Südburgenland nicht weiß, wem er mit seiner Blutspende tatsächlich hilft. Wie schnell man selbst in die Situation kommen kann und Blutkonserven benötigt, erfuhr der...

12.12.12 14:21
Blutkonserven retten Krebspatientin

Blutkonserven retten Krebspatientin

Vor 20 Jahren erfuhr Helga Wöhrer aus Wiener Neudorf, dass sie an einer seltenen Blutkrebsart leidet. Anfangs machte sich die Krankheit über viele Jahre kaum bemerkbar. Erst in den letzten Jahren verschlechterten sich ihr Gesundheitszustand und damit die Blutwerte so stark, dass Helga im Frühjahr...

11.12.12 21:55
Lebensgefahr bei Freizeitunfall

Lebensgefahr bei Freizeitunfall

„Man glaubt immer, dass das einem selbst niemals passieren könnte“, sagt der Taxiunternehmer Kurt Grabner aus Kirchberg an der Pielach mit ernster Stimme. „Dabei kann man jederzeit selbst so schwer verletzt werden, dass man Blutkonserven braucht.“ Kurt spricht aus Erfahrung: Bei einem...

11.12.12 21:47
Blutkonserven retten Sanitäter das Leben

Blutkonserven retten Sanitäter das Leben

„Ich bin selbst Rettungssanitäter und weiß, wie oft Menschen auf Blutkonserven angewiesen sind“, erzählt Andreas Stemberger. Der 42jährige Familienvater aus Niederösterreich kennt viele Notfallsituationen aus seiner freiwilligen Tätigkeit für die Rotkreuz-Bezirksstelle Stockerau und aus seinem...

11.12.12 15:46
Sportunfall mit gefährlichen Folgen

Sportunfall mit gefährlichen Folgen

„Im Grunde kann es jeden von uns treffen und man ist auf die lebensrettenden Blutkonserven angewiesen“, erklärt Michael Burchhart, der als Technischer Zeichner in einem Architekten-Büro in St. Pölten arbeitet. Beim Land-Kiten, einer Trendsportart, verlor der Niederösterreicher kurz die Kontrolle...

11.12.12 15:36
Lebensgefahr bei Routineeingriff

Lebensgefahr bei Routineeingriff

„Es war eine geplante Operation, eine Zyste sollte entfernt werden“, erzählt Veronika Kickenweitz heute. Als eine Beinvene platzte, kam es zu einem großen Blutverlust und die Chirurgen waren gefordert, die Situation schnell in den Griff zu bekommen. Im Zuge der Operation wurde die damals 59jährige...

24.11.12 07:25
Blutspender können aufeinander zählen

Blutspender können aufeinander zählen

„Es kann im Grunde genommen jeden von uns treffen und ganz plötzlich ist man selbst auf Blutkonserven angewiesen“, resumiert Anton Weiss aus Kaumberg nach seiner Herzoperation. Bei einem Vortrag spürt der Polizist und Feuerwehrkommandant plötzlich ein Brennen in seiner Brust. Doch Anton wartet...

09.11.12 08:40
Lebensgefahr bei Arbeitsunfall

Lebensgefahr bei Arbeitsunfall

„Die Koffersortieranlage am Flughafen Wien war defekt und ich war gerade dabei, sie zu reparieren“, schildert der Flughafenmitarbeiter Christian Holleitner die Ereignisse vor über zehn Jahren. Als sich die Maschine plötzlich wieder in Bewegung setzte, konnte sich Christian nicht mehr schnell genug...

12.10.12 13:42
Blutspenden – wir zählen auf Sie!

Blutspenden – wir zählen auf Sie!

Jede Blutspende zählt! In Österreich wird jede Minute eine Blutkonserve benötigt, insgesamt bis zu 450.000 Konserven pro Jahr.  Ganz gleich ob bei Unfällen, Operationen, schweren Erkrankungen oder Geburten: menschliches Blut ist im Notfall eines der wichtigsten Medikamente und kann durch...

11.09.12 22:53
Treffer 1 bis 10 von 11
<< Erste < Vorherige 1-10 11-11 Nächste > Letzte >>
socialshareprivacy info icon