Rückblick: Fortbildungsveranstaltung für Blutdepotbeauftragte Mai 2008

bsz

Im Mai 2008 fand wieder die jährliche Fortbildungsveranstaltung für Blutdepotbeauftragte in der Blutspendezentrale für Wien, Niederösterreich und Burgenland - an 2 Terminen - statt.  113 an der Thematik interessierte Teilnehmer (neuer Teilnehmerrekord) aus 40 Krankenhäusern Ostösterreichs nahmen unsere Einladung zur Fortbildung an.

Im ersten Teil wurde über Eisenstoffwechsel (Dr. M. Winter), Anämie chronischer Erkrankungen (Prof. R. Heinz) und Anämiebehandlung bei kardiologischen Patienten (Doz. M. Lorenz) referiert.

Nach der Pause beschäftigte sich Dr. K. Strasser-Weippl mit der aktuellen Frage „Erythropoietin oder Blutkonserven in der Onkologie?“. Der zukünftige Transfusionsbedarf bei MDS wurde von Prof. P. Valent erörtert. Zum Abschluß widmete sich Prof. C. Müller dem Thema Eisenüberladung: Hämosiderose - Hämochromatose.

Nach dem gemeinsamen Mittagessen nützten auch in diesem Jahr viele Teilnehmer die Möglichkeit, die Blutspendezentrale zu besichtigen und im Labor über ausgewählte immunhämatologische Problemfälle zu diskutieren.

Alle Vorträge stehen Ihnen hier zum Download zur Verfügung:

 

 

Vortrag: Anämie chronischer Erkrankungen (Heinz)

 

Vortrag: Anämiebehandlung bei kardiologischen Patienten (Lorenz)

 

Vortrag: Eisenstoffwechsel (Winter)

 

Vortrag: Eisenüberladung (Müller)

 

Vortrag: Epoetin vs Konserven (Strasser-Weippl)

 

Vortrag: Myelodysplastic Syndromes (Peter Valent)

socialshareprivacy info icon