Setzen Sie den ersten Schritt für ein gesünderes Leben!

Chefärztin Prim. Dr. Katharina Pils

Noch nie war die Lebenserwartung einer breiten Bevölkerung so hoch wie heute. Wer möchte nicht auch im Alter gute, gesunde Zeiten erleben?

Leider zeigt der Trend in eine andere Richtung. Unsere Lebenserwartung steigt, aber wie steht es mit der Lebensqualität? Wir werden zwar älter, aber nicht gesünder. Die Zahl der chronischen Erkrankungen steigt. Immer mehr Menschen leiden unter Bluthochdruck, Zuckerkrankheit, erhöhten Blutfetten, Übergewicht, Gefäßerkrankungen, Arthrosen, Osteoporose und bösartigen Tumoren.

Für jede dieser Erkrankungen gibt es Vorsorgeuntersuchungen. Trotzdem erkranken immer mehr Menschen daran. „Es gelingt ihnen nicht, ihren Lebensstil zu ändern“, sagt Katharina Pils, Chefärztin des Österreichischen Roten Kreuzes.  "Dabei ist das gar nicht so schwer.“ Die Medizinerin rät, mit einem ersten Schritt zu beginnen. „Verändern Sie zuerst  inmal einen Faktor ihres Lebensstils, nur eine Gewohnheit. Sie werden sehen, was Sie damit in Bewegung bringen.“

Die Krankmacher sind bekannt:

  • Rauchen
  • viel und zu fett essen
  • Übergewicht (mehr als Körpergröße in Zentimeter minus 100)
  • zu viel Alkohol
  • zu wenig Bewegung


Erste Schritte könnten sein: das Rauchen aufgeben, den Weg in die Arbeit teilweise zu Fuß zurücklegen (mindestens 30 Minuten), nach 18 Uhr nichts mehr essen, zwei Tage pro Woche ohne Alkohol.

"Einer dieser Schritte genügt“, versichert Katharina Pils. „Denn es zeigt sich, dass sich mit dem Ändern einer Gewohnheit auch andere Werte verbessern. Die Blutfette sinken, der Blutzuckerspiegel sinkt, der Bluthochdruck normalisiert sich, die Bewegung fällt leichter, gemeinsames Erleben mit Freunden wird besser. Man hat einfach wieder mehr vom Leben.“

Rauchfrei

Besonders wirksam ist die Abkehr vom Rauchen. Die Atmung wird auch bei bereits bestehender Lungenerkrankung  leichter, die Ausdauer verbessert sich. Das Risiko für die meisten Krebserkrankungen sinkt. „Man kann davon ausgehen, dass sich 20 Prozent Ihrer Gesundheit allein durch den Lebensstil beeinflussen lassen, ganz ohne Medikamente“, weiß die Rotkreuz-Chefärztin. Ein besseres Leben ist in Reichweite. Wann können Sie, wann wollen Sie den ersten Schritt setzen?

socialshareprivacy info icon