Europa, Griechenland, Lesvos 2015: Die Migranten im Moiria Identification-Center wurden von der Polizei festgenommen. Sie wissen nicht für wie lange. Der Teil des Zentrums, in dem Freiwillige heute Hilfsgüter verteilt haben, war der Teil für unbegleite
Rund 60 Mio. Menschen auf der Flucht.
Afrika, Kigoma, Tansania, Mai 2015: Auf Grund interner politischer Unruhen in Burundi, die ihren Höhepunkt Mitte Mai des Jahres erreichten, sind tausende Menschen geflohen. Besonders Tansania hat viele Flüchtlinge aufgenommen. 
Burundischen Flüchtlinge
am stärksten betroffen sind Menschen aus Syrien, Afghanistan und dem Irak

Lage - weltweit

Weltweit sind derzeit laut UNHCR rund 60 Millionen Menschen auf der Flucht, so viele wie seit dem 2. Weltkrieg nicht mehr. Die aktuelle Phase dieser Entwicklung begann 2011 mit dem Ausbruch des Krieges in Syrien, der mittlerweile weltweit die größten Fluchtbewegungen verursacht hat. Im Jahr 2014 wurden täglich 42.500 Menschen zu Flüchtlingen, Asylsuchenden oder Binnenvertriebenen. Das entspricht einer Vervierfachung innerhalb von vier Jahren.

Am stärksten betroffen sind derzeit Menschen aus Syrien, Afghanistan und dem Irak.

Syrien: Der Konflikt in Syrien geht bereits in sein sechstes Jahr. Jene Menschen, die flüchten können, suchen zunächst Schutz in den angrenzenden Nachbarländern wie dem Libanon, Jordanien, der Türkei und danach in Europa.

Afghanistan: Afghanistan ist von den Fluchtbewegungen am zweitstärksten betroffen. Seit mehr als 25 Jahren befindet sich das Land im Bürgerkrieg. Die Sicherheitslage ist in vielen Gebieten prekär. Regelmäßig kommt es zu Selbstmordanschlägen und Angriffen.

Irak: Seit dem Frühjahr 2014 wurde neben Syrien auch der Irak erneut zum Brennpunkt. Laut UNHCR mussten 2014 insgesamt 2,6 Millionen Menschen fliehen.

Flucht nach Europa

Auch die griechischen Inseln Kos und Lesbos stoßen an ihre Aufnahmekapazitäten. Derzeit halten sich etwa 14.000 Flüchtlinge auf Kos auf. Die meisten wollen nach Athen, bevor sie versuchen, andere EU-Länder zu erreichen.

Asylanträge nach Staatsangehörigkeit – TOP drei Herkunftsländer:

Syrien

Ÿ von Jänner bis Juni 2015: 7.692 Asylanträge

Afghanistan

Ÿ von Jänner bis Juni 2015: 5.749 Asylanträge

Irak

Ÿ von Jänner bis Juni 2015: 3.806 Asylanträge

socialshareprivacy info icon