ERU IT und Telecom

ITTC

Wir sind es gewohnt, immer und überall erreichbar zu sein – das funktioniert aber im Katastrophenfall nicht. Erdbeben, Überflutungen, Wirbelstürme, Flüchtlingsbetreuung nach Kriegshandlungen. Nichts funktioniert mehr. Die Infrastruktur einer Region, womöglich eines gesamten Landes ist zerstört oder total überlastet. Kommunikation? Oft ein Ding der Unmöglichkeit.

Kommunikation ist jedoch nicht nur notwendig, um Hilfe koordiniert durchführen zu können, sie dient auch maßgeblich zur Sicherheit der Delegierten in ihrem schwierigen und oft gefährlichen Einsatz.

In dieser Situation übernimmt die ERU "Information Technology and Telecommunication" (ITT) eine wichtige Aufgabe. Die Spezialisten in diesen Teams stellen die technischen Kommunikationsmöglichkeiten in der betroffenen Region für die dort eingesetzten  nationalen und internationalen Einsatzkräfte, ERUs und Delegationen der Föderation der Rotkreuz- und Rothalbmondgesellschaften wieder her. Zudem stellen sie auch die internationalen Verbindungen sicher. Satellitentelefonie, Funkanlagen (Kurzwelle und Ultrakurzwelle) und Telefonnetzverbindungen fallen ebenso in das Aufgabengebiet dieser Einheit wie Installation, Vernetzung und Wartung von IT-Systemen, und die Bereitstellung von elektrischem Strom. So kann die internationale Hilfe schnell und effizient an- und ablaufen.

Eine ERU "IT and Telecom" besteht aus insgesamt 7 Material-Modulen. Kommunikationsanlagen mit umfassendem Zubehör und einem Team, das sich im Regelfall aus einem Teamleader und drei Technikern zusammensetzt. Das Österreichische Rote Kreuz stellt im Bereich der ERU „IT and Telecom“ Personal bereit und verfügt derzeit über  3 Teamleader und etwa fünfzehn Spezialisten.

Bisherige Einsätze ITT:

  • ERU ITT – Albanien / Shkodra  (April – Juni 1999) Flüchtlingsbetreuung
  • ERU ITT – Indien / Gujarat (Februar – April 2001) Erdbeben
  • ITT Unterstützung – Indonesien  / Banda Aceh (Feburar 2005 – April 2005) Tsunami
  • ITT Unterstützung – Pakistan / Kashmir (Oktober 2005 – Februar 2006) Erdbeben
  • ERU ITT  – Haiti / Port-au-Prince (September 2008 – November 2008) Hurrican
  • ITT Unterstützung – Haiti / Leogane (Januar 2010) Erdbeben
  • ERU ITT  – Sierra Leone / Kouidu (Dezember 2014 – Februar 2015) Ebola-Epidemie
  • ITT Unterstützung -  Nyarugusu / Tanzania (Mai 2015 bis September 2015) Flüchtlingsbetreuung
  • ERU ITT  – Kathmandu / Nepal (Juni 2015 – August 2015) Erdbeben
socialshareprivacy info icon