Erdbeben Italien: Rotes Kreuz hilft betroffener Bevölkerung

Mehrere Beben der Stärken 4,8 bis 5,7 erschütterten am 18. Jänner 2017 Zentralitalien. Im Abstand von etwa zwei Stunden kam es zu mindestens vier starken Erdstößen. Das Epizentrum der Beben lag wie schon im August 2016 ganz in der Nähe der Stadt Amatrice etwa 108 Kilometer nordöstlich von Rom. Die Erdbeben wurden auch in Rom stark gespürt. Weitere Orte, die sehr nah an den Epizentren liegen sind Ascoli Piceno, Terni und L’Aquila.

Heftige Schneefälle und Vereisungen erschweren es, das Ausmaß des Erdbebens zur Gänze einzuschätzen. Die Wetterbedingungen behindern laut italienischem Zivilschutz zusätzlich die anlaufenden Hilfen in dem Erdbebengebiet.

 

Mehr Informationen zu den Aktivitäten des Roten Kreuzes in Italien finden Sie hier

Aktuelles aus Italien

Erdbeben Italien: Schnee und Eis erschweren Hilfe

Erdbeben Italien: Schnee und Eis erschweren Hilfe

Das Italienische Rote Kreuz ist mit hunderten Freiwilligen in der Erdebebenregion im Einsatz. Neuschneemassen und Kälte erschweren die Arbeit der Helfer.

19.01.17 13:39
Italien: Rettung von Verschütteten läuft auf Hochtouren

Italien: Rettung von Verschütteten läuft auf Hochtouren

Im Erdbebengebiet versorgt das Rote Kreuz die Bevölkerung auch mit medizinischer und psychologischer Unterstützung.

25.08.16 07:30
Pietro Giulio Mariani vom Italienischen Roten Kreuz

Italien: Ein Telefoninterview mit einem Rotkreuz-Helfer vor Ort (audio)

In den frühen Morgenstunden des 24. August 2016 erschütterte ein schweres Erdbeben Zentralitalien. Wir haben mit Pietro Giulio Mariani vom Italienischen Roten Kreuz am Telefon über die Nothilfe des Roten Kreuzes vor Ort gesprochen.

24.08.16 19:05
Italien: Hundestaffeln suchen nach Verschütteten

Italien: Hundestaffeln suchen nach Verschütteten

Überlebende zu finden ist die Priorität der Rettungsteams.

24.08.16 14:41
Erdbeben Italien: Rotes Kreuz im Einsatz für die betroffene Bevölkerung

Erdbeben Italien: Rotes Kreuz im Einsatz für die betroffene Bevölkerung

Seit den frühen Morgenstunden helfen hunderte lokale Freiwillige des Italienischen Roten Kreuzes im Erdbeben betroffenen Gebiet. Mit weiteren Nachbeben in der Regionist zu rechnen.

24.08.16 11:11
Vorbereitet sein: Es zählen die kleinen Dinge

Vorbereitet sein: Es zählen die kleinen Dinge

Wir sind gerne vorbereitet wenn zum Beispiel Freunde spontan zum Essen vorbei kommen und auch im Falle einer Katastrophe ist es nicht schlecht im Vorfeld an ein paar Dinge zur Vorbereitung zu denken.

23.08.16 13:24
socialshareprivacy info icon