Hilfe vor Ort

Pietro Giulio Mariani vom Italienischen Roten Kreuz
Pietro Giulio Mariani vom Italienischen Roten Kreuz

In den frühen Morgenstunden des 24. August 2016 erschütterte ein schweres Erdbeben Zentralitalien. Das Erdbeben der Stärke 6,2 ereignete sich um 3:30 Uhr Ortszeit in der Region von Umbrien, Latium und den Marken. Die schwersten Schäden wurden aus den Gemeinden Accumoli, Arquata del Tronto und Amatrice berichet. Nach offiziellen Angaben der italienischen Behörden hat das Erbeben bereits über 70 Tote gefordert.

Das Österreichische Rote Kreuz ist zur sofortigen Hilfe mit Betten und Decken bereit und hat Experten zur Entsendung nach Italien einsatzbereit.

Wir haben mit Pietro Giulio Mariani vom Italienischen Roten Kreuz am Telefon über die Nothilfe des Roten Kreuzes vor Ort gesprochen.

 

Frage 1: Wie ist die Situation vor Ort? (mp3: 44 Sekunden)

Frage 2: Wie geht es in den kommenden Stunden weiter? (mp3 36 Sekunden)

Frage 3: Was wird vor Ort gebraucht, was bringt das Rote Kreuz den Menschen? (mp3 11 Sekunden)

socialshareprivacy info icon