05.09.2017 12:55

Erste Hilfe ist keine Frage des Alters!

Dies bewiesen die insgesamt 27 Jugendgruppen des Roten Kreuzes und der Johanniter Unfallhilfe beim 18. Landesjugendbewerb, der am 2. September 2017 in der Ebene Reichenau abgehalten wurde.

Erste Hilfe ist keine Frage des Alters!

Ob verschiedene Verletzungsmuster auf einem Pferdehof, unglückliche Umstände bei einer Hochzeit oder Missgeschicke bei einem Mähwettbewerb der Landjugend: die Jugendlichen bewiesen eindrucksvoll zu welchen Leistungen sie fähig sind. Dabei wurden die Stationen mit verschiedenen Schwierigkeitsstufen für die Leistungsabzeichen Bronze, Silber und Gold überaus realistisch dargestellt.
„Für den Bewerb werden mehr als 100 Helferinnen und Helfer benötigt, die als Figuranten über Schminker bis hin zu den Bewertern, aber auch bei der Logistik tätig waren“, stellte Balthasar Brunner vom Roten Kreuz fest.
Beide anwesenden Präsidenten sowohl Dr. Peter Ambrozy vom Roten Kreuz Kärnten als auch Dipl. Ing Johannes Bucher der Johanniter Unfallhilfe Österreich zeigten sich stolz, dass die Jugendarbeit in ihren Organisationen so toll funktioniert und die Freundschaft beider Rettungsorganisationen hier eindrucksvoll bewiesen wurde.

socialshareprivacy info icon