Es gibt inzwischen eine kaum mehr überschaubare Vielfalt von wissenschaftlichen Journalen, die im Internet vertreten sind, sodass der Auswahl eine besondere Bedeutung zukommt.

 

Um den wissenschaftlichen Wert zu beurteilen, sind Kriterien wie Ranking und Impactfaktor definiert worden.

 

Der Zugang zu den meisten medizinischen und wissenschaftlichen Fachorganen ist an ein bezahltes Abonnement oder an die Mitgliedschaft in der entsprechenden Fachgesellschaft gebunden. Um Ihnen auf den ersten Blick zu zeigen, ob die Inhalte der genannten Seiten frei zugänglich oder kostenpflichtig sind, haben wir uns für eine "Ampel-Kennzeichnung" entschieden. Grün bedeutet, dass alle Inhalte (Magazine, Artikel, Volltext) ohne finanzielle Aufwendung frei zugänglich sind, bei einem gelben Punkt ist dies nur mit Einschränkungen der Fall. Bei einem roten Punkt sind die Inhalte der Seite kostenpflichtig.

 

 

Free Medical Journals
www.freemedicaljournals.com

Die medizinischen Fachzeitschriften sind mittlerweile auch für Fachleute nicht mehr überschaubar. Hinter diesem nützlichen Link verbergen sich derzeit mehr als 1270 frei verfügbare Zeitschriften. Sie sind nach Fachrichtung und nach dem Alphabet geordnet. Aber Achtung: Manche Journale sind erst 6, 12 oder 24 Monate nach dem Erscheinen im Volltext zugänglich.




PLoS - Public Library of Science
www.plos.org

PLoS, Public Library of Science, ist eine Non-Profit-Organisation von Wissenschaftlern und Ärzten, die den Grundsatz vertreten, dass wissenschaftliche Veröffentlichungen frei zugänglich sein sollen. Der unmittelbare und unbeschränkte Zugang soll den Fortschritt beschleunigen. Auch interessierte Laien sollen zu mit öffentlichen Geldern finanzierter Forschung Zugang haben.



Ab Sommer mit
PLoS-Medicine
-Portfolio


Transfusionsmedizin: Die wichtigsten Zeitschriften sind zumeist gleichzeitig die offiziellen Organe der Fachgesellschaften. Die fächerübergreifende Funktion der Transfusionsmedizin wird durch die Vielfalt der behandelten Themen unterstrichen. Verschiedene klinische Fächer, Labormedizin, Grundlagenforschung, wie etwa Immunologie oder Molekularbiologie, sind durch Beiträge vertreten.

Transfusion
www.transfusion.org

Das offizielle Organ der Amerikanischen Gesellschaft für Transfusionsmedizin (www.aabb.org) hat den Schwerpunkt auf der für Blutbanken wichtigen Darstellung des neuesten technischen Fortschritts und diskutiert transfusionsmedizinisch kontroversiell beurteilte Fragen. Darüber hinaus werden auch Arbeiten zu Themen der Transplantationsmedizin, Zell- und Gentherapie veröffentlicht.



Erscheint monatlich Ranking: 15/61 Impactfaktor: 3,45

Transfusion Medicine and Hemotherapy
www.karger.com/tmh

Bis Vol. 30/2003: Infusionstherapie und Transfusionsmedizin, offizielles Organ der Deutschen Gesellschaft für Transfusionsmedizin. Die Zeitschrift widmet sich allen Bereichen der Transfusionsmedizin, von der Qualität und Sicherheit der Blutprodukte über Fragen der Transplantation, therapeutische und diagnostische Probleme der Hämostase und immunhämatologische Untersuchungen bis hin zu rechtlichen Aspekten der Herstellung von Blutprodukten und der Hämotherapie.



Erscheint 6-mal/Jahr Impactfaktor: 1,24

Transfusion Medicine
www.blackwell-synergy.com/rd.asp?code=TME&goto=journal

Das Organ der British Blood Transfusion Society enthält ein sehr breites Spektrum an Beiträgen. Alle Sparten, die für die Transfusionsmedizin im weitesten Sinn von Relevanz sein könnten, werden abgedeckt. Neben Originalartikeln, Kasuistiken u. Ä. sind Zusammenfassungen im Sinne von State-of-the-Art-Übersichten ein wichtiges Anliegen, die Qualität der Blutversorgung zu sichern.
ISI Journal Citation Reports®



Ranking: 2002: 42/61 (Hematology) Impactfaktor: 1.303

Vox Sanguinis
www.blackwellpublishing.com/journals/vox/

Enthält Publikationen zu folgenden Schwerpunkten:

  • Blutkomponentenaufbringung, Produktion und Lagerung
  • Transfusionsassozierte Erkrankungen und ihre Prävention
  • Hämovigilanz, neue Therapieformen, klinische Studien
  • Immunhämatologie und Immungenetik, Prätransfusions- und Transplantationsdiagnostik, forensische Medizin, Untersuchungen genetischer Polymorphismen und ihrer Funktion bei Gesunden und genetischen Erkrankungen.



Erscheint 6-mal/Jahr
Ranking: 2002: 26/61 Impactfactor: 2,088

Editor ist derzeit Wolfgang Mayr (Medizinischer Leiter der Blutspendezentrale des ÖRK).


Grundlagenforschung: In den wöchentlich erscheinenden Topmagazinen der Forschung, Nature und Science, werden bahnbrechende Ergebnisse aus allen Wissenschaftsdisziplinen publiziert. Der harte Konkurrenzkampf unter den ForscherInnen spiegelt sich im Wettlauf um die Erstpublikation wider. Ein historischer Meilenstein der Forschung - die Entschlüsselung des menschlichen Genoms - wurde von zwei unabhängig voneinander arbeitenden Gruppen zeitgleich in Nature (HUGO-Projekt) und Science (Gruppe um C. Venter) veröffentlicht.

Nature
www.nature.com

Das seit 1869 erscheinende multidisziplinäre Journal steht an erster Stelle unter allen Wissenschaftsmagazinen. Um "Nature" nutzen zu können, benötigen Sie eine kostenlose Registrierung. Einsehbar sind die letzten erschienenen Hefte mit Abstracts. Darüber hinaus können Sie zu anderen Nature-Magazinen weitersurfen: "Nature-Genetics", "Nature-Medicine", "Nature-Neuroscience".



Impactfaktor: 30,432

Science
www.sciencemag.org
www.sciencemag.org/netwatch/

Science ist das zweite renommierte Fachjournal, das Spitzenergebnisse aus allen Wissenschaftsgebieten publiziert, wobei der Schwerpunkt auf der Grundlagenforschung liegt. Nach kostenloser Registrierung kommen Sie zum Inhalt des aktuellen Heftes, für alles Weitere müssen Sie Abonnent des Printmediums sein. Zusätzlich kann zu Spezialthemen weitergesurft werden.



Impactfaktor: 26,4

Klinik: Die wichtigsten klinischen Zeitschriften erscheinen wöchentlich und sind im Volltext nur gegen Bezahlung oder über Mitgliedschaft bei Fachgesellschaften (z. B. Gesellschaft der Ärzte www.billrothhaus.at) zugänglich. Deshalb werden transfusionsmedizinisch relevante Beiträge auf der monatlichen Webseite "Forschung aktuell " referiert.

Lancet
www.thelancet.com

Lancet gilt als eines der wichtigsten unabhängigen Journale und publiziert Originalarbeiten vorwiegend aus klinischer Forschung, aber auch Arbeiten der Grundlagenforschung mit klinischem Bezug sowie Reviews zu wichtigen Themen, wobei ein wichtiger Schwerpunkt Public-Health-Themen sind. The Lancet's World Wide Web gibt einen Überblick, ist aber nur Subskripenten zugänglich.



Impactfaktor: 13,251

New England Journal of Medicine
http://content.nejm.org

NEJM enthält Arbeiten aus der klinischen Forschung, Reviews und Editorials. Für Subskripenten besteht auch ein CME-Service (Continuous Medical Education). Themenschwerpunkt ist die innere Medizin mit ihren Subspezialitäten: Allergie/Immunologie, Kardiologie, Endokrinologie, Gastroenterologie, Hämatologie, Nephrologie, Onkologie, Pulmonologie, Rheumatologie, Infektiologie.



Impactfaktor: 44.016


Blood
www.bloodjournal.org

Das Journal der American Society of Hematology erscheint 2-mal im Monat. Im November werden zusätzlich die Abstracts des jährlichen Meetings der American Society of Hematology (ASH) publiziert. Darüber hinaus ist für ASH-Mitglieder auch eine umfangreiche Bildersammlung abrufbar. Der Online-Volltext-Zugang zu allen Artikeln ist 12 Monate nach dem Erscheinen frei.



Impactfaktor: 9,27


HTA-Newsletter
www.oeaw.ac.at/ita/hta-news.htm

Der technische Fortschritt macht das kritische Hinterfragen innovativer Konzepte notwendig. Health Technology Assessment analysiert Risiken in Hinblick auf soziale, wirtschaftliche, rechtliche, politische, kultureller und ökologische Auswirkungen und zeigt mögliche alternative Handlungsoptionen auf. Unterschiedliche gesellschaftliche Interessen und Werturteile werden offen gelegt.



 

Wer in der Fachliteratur nicht fündig wird oder auf Allgemeinbildung Wert legt, greift auf Lexika/Enzyklopädien zurück, z. B. http://www.wikipedia.org. Das Lexikon (© Spektrum der Wissenschaft) ist seit Jänner 2001 online. Derzeit sind etwa 160.000 englischsprachige Beiträge enthalten (täglich ca. 2000 Neueinträge).

socialshareprivacy info icon