paulehrlich

Paul-Ehrlich-Institut

Das Paul-Ehrlich-Institut ist eine selbstständige Bundesoberbehörde im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Gesundheit bei Frankfurt/Main. Die am PEI bearbeiteten Forschungsinhalte umfassen fünf abteilungsübergreifende Schwerpunkte:

  1. Sicherheit biologischer und biotechnologischer Arzneimittel
  2. Neue Prüfmethoden
  3. Pathogenese bei Prionenerkrankungen und Virusinfektionen
  4. Viraler Gentransfer und Zelltherapie
  5. Immunbiologie von Allergenen


Link: www.pei.de

robertkoch

Robert-Koch-Institut

Zentrale Forschungs- und Referenzeinrichtung des deutschen Bundesministeriums für Gesundheit (BMG) auf dem Gebiet der biomedizinischen Wissenschaften, insbesondere der Infektionskrankheiten. Weiters ist das Institut die Referenzeinrichtung des BMG für Qualitätskriterien und Verfahrensstandards in der Gentechnologie und der Umweltmedizin.


Link: www.rki.de

cdc

Center of Disease Control

US-Behörde zum Schutz der Bevölkerung vor Krankheiten. Beschäftigt sind mehr als 8500 Mitarbeiter weltweit. Der Hauptsitz der 1946 gegründeten Behörde ist Atlanta, Georgia. Das CDC ist die nationale Zentralstelle zur Prävention von Erkrankungen und zur Gesundheitserziehung. Neben Infektionskrankheiten bilden die umweltbedingten Gesundheitsschäden einen weiteren wichtigen Schwerpunkt.

 

Link: www.cdc.gov

who

Weltgesundheitsorganisation

Die World Health Organization wurde am 7. April 1948 gegründet. Die 192 Mitgliedsstaaten haben sich zusammengeschlossen, um in allen Ländern der Erde durch Aufklärung und besseren Zugang zur medizinischen Versorgung die gesundheitliche Situation der Menschen zu verbessern. Die täglichen Bulletins geben die Möglichkeit, sich über mögliche Gefahren rechtzeitig zu informieren.

 

Link: www.who.int

oebig

ÖBIG

Das Institut erfüllt dem gesetzlichen Auftrag entsprechend Forschungs- und Planungsaufgaben. Seine Aktivitäten erstrecken sich auf Gesundheitssicherung und Umweltschutz. Für die Transfusionsmedizin ist das Hämovigilanzregister wichtig. Der Bereich Transplantation verwaltet auch das Wiederspruchsregister.

 

Link: www.oebig.at

bm

Bundesministerium für Gesundheit und Frauen

Informationen über die österreichischen Gesundheitsagenden (z. B. den aktuellen Impfplan, Belange des Krankenanstaltenwesens u. Ä.) sowie für die in Österreich aktuell geltenden Vorschriften bei bestimmten Indikationen (z. B. Hygienemaßnahmen bei SARS) sind abrufbar. Weitere Links geben z. B. Auskunft über Belange der Gentechnik und der Sozialversicherung.

 

Link: www.gesundheitsministerium.at/cms/site

socialshareprivacy info icon