Sauberes Wasser für Dörfer

laos wasserbad 2

In dem südostasiatischen Land leben rund  70% der EinwohnerInnen im ländlichen Raum. Auffällig ist die enorm hohe Säugling-sterblichkeitsrate in Laos. Gründe dafür sind der mangelnde Zugang der Bevölkerung zu Trinkwasser, das wenig entwickelte Gesundheitssystem sowie eine qualitativ schlechte Gesundheitsversorgung.  

Das Österreichische Rote Kreuz (ÖRK) ist seit 1997 in Laos tätig und kooperiert mit dem Laotischen Roten Kreuz (LRK) in den Provinzen Bokeo und seit 2011 auch in Luang Namtha. Vorrangiges Ziel ist der weitere Aufbau von Kapazitäten des LRK zur Durchführung von Wasser- und Gesundheitsprojekten. Zwei ÖRK Delegierte befinden sich in Laos, um das LRK bei der Implementierung der Projektaktivitäten zu unterstützen.

Gesundheitsförderung, Trinkwasser-versorgung und Siedlungshygiene

Bokeo: seit 1997 wurden rund 7.000 Familienlatrinen in den Dörfern errichtet sowie mehr als 150 Trinkwassersysteme gebaut oder rehabilitiert. Begleitend wurden die Menschen in Hygiene geschult. Seit 2010 finden zudem Gesundheits- und Erste Hilfe Trainings in den Dörfern statt. Weiters werden Jugendliche in Schulen, Polizisten und Tuk-tuk Fahrer im Bereich Erste Hilfe ausgebildet.  Das aktuelle Gesundheits- und Wasser-projekt in der Provinz Bokeo  (Bau von 30 Wassersystemen, 3.000 Latrinen, Hygieneschulungen für Freiwillige sowie RK-MitarbeiterInnen, Polizisten, Jugendliche, Community Based Health Trainings und Implementierung von Gesundheitsaktivitäten in den Dörfern) wird von 2010 bis 2013 implementiert.

 

Projektlaufzeit: 2009-2013
Kosten 2010-2013 rund 1,3 Mio €
Kofinanzierung:  Europäische Union, OEZA

Unterstützt von: ÖRK LV Steiermark

 

In einem weiteren Projekt in Bokeo wird Mutter-Kind- Gesundheit gefördert, unterstützt  von der Stadt Wien.  
        
Luang Namtha: in dieser Provinz werden Wassersysteme und Latrinen gebaut. Die Bevölkerung wird ermutigt, ihr Recht auf sauberes Wasser aktiv einzufordern. In der Provinzhauptstadt finden Erste Hilfe Schulungen statt.

Projektlaufzeit: Jul 2011 - Jun 2013
Kosten € 393.000.-
Kofinanzierung:  Stadt Wien

Kapazitätsaufbau


Um die Nachhaltigkeit der Projekte zu gewährleisten, müssen die institutionellen Kapazitäten des LRK (Trainings, Ausbau der finanziellen Eigenständigkeit) gestärkt werden. Das ÖRK unterstützt mit seinem Programm den Nationalen Entwicklungsplan der Laotischen Regierung und trägt damit zur Erreichung der Millennium Development Goals zu extremer Armut (MDG 1), verbesserter Gesundheit   (MDG 4 und 5), und verbessertem Zugang zu sauberem Trinkwasser (MDG7, Ziel 3) bei.

socialshareprivacy info icon