Integrationswohnraum für Flüchtlinge

Autria/ Steyr, Flüchtlingsunterkunft des Roten Kreuzes in Steyr; Tschetschenische Flüchtlinge

©  Reiner Riedler

Asyl- und subsidiär Schutzberechtigte stehen nach ihrer Flucht aus der Heimat vor der Herausforderung, sich in Österreich einen neuen Alltag zu gestalten. Eine eigene Wohnung oder ein eigenes Zimmer sind eine wichtige Voraussetzung für gelungene Integration. Sozial- oder Gemeindewohnungen stehen jedoch aufgrund der erforderlichen Wartezeiten meist nicht zur Verfügung.

Das Rote Kreuz unterstützt mit diesem Projekt anerkannte Flüchtlinge, geeigneten Wohnraum zu finden und begleitet sie während ihres ersten Jahres im neuen Zuhause. Als anerkannte Flüchtlinge haben unsere Klienten Zugang zum Arbeitsmarkt und sind in Österreich ins Sozialsystem eingebunden.



Geeigneter Wohnraum für die Flüchtlinge - in Form von Wohnungen oder Zimmern - ist die Voraussetzung für die die Umsetzung dieses Projektes. Dabei brauchen wir Ihre Hilfe: Wenn Sie leerstehenden Wohnraum vermieten möchten, wenden Sie sich bitte an das Rote Kreuz, an den unten stehenden Kontakt.

 

Nach einer Besichtigung der Wohnung, einem persönlichen Gespräch und der Klärung von Fragen und Erwartungen vermitteln die Migrations-Experten des Roten Kreuzes Flüchtlinge oder Flüchtlingsfamilien, die als Mieter in Frage kommen. Sie erhalten auf Wunsch auch Unterstützung bei der Erstellung und beim Abschluss des Mietvertrags sowie der Wohnungsübergabe.



Nach dem Einzug werden die Mieter durch Sozialarbeiter des Roten Kreuzes betreut und begleitet. Alle Mieter erhalten Unterstützung bei Anmeldung und Behördengängen, Deutschkurse, Hilfe bei der Arbeitssuche sowie regelmäßige Besuche, um Fragen und Probleme zu besprechen.

Wohnraum gesucht

Für diesen betreuten Integrationswohnraum sucht das Rote Kreuz leistbare Wohnungen und Wohneinheiten (zB absperrbare Zimmer) in Wien, die für die Unterbringung von Einzelpersonen, Paare oder Familien geeignet wären. Möglich ist eine Vermietung, Untervermietung oder leihweise Zurverfügungstellung. Die Wohneinheiten sollten sofort beziehbar sein (keine Renovierungsarbeiten) und zumindest sollten Heizung, Warmwasser, WC, eine Koch- und eine Dusch-, Waschmöglichkeit zur Verfügung stehen.



Kontakt

Bitte kontaktieren Sie uns gerne, wenn Sie eine Wohnung oder ein WG-Zimmer für zumindest 12 Monate vermieten möchten.

Kontaktdaten:


Catharina Frey-Duisberg, per E-Mail 
Österreichisches Rotes Kreuz
Migration / Integrationswohnungen
T: +43/1/589 000 184


socialshareprivacy info icon