Zivildienst

Sollten auch Sie sich für Zivildienst beim Roten Kreuz interessieren, dann finden Sie hier die wichtigsten Informationen dazu:

 

 

 

 

Wie komme ich zum Zivildienst?

  • Füllen Sie eine Zivildiensterklärung aus. Diese erhalten sie bei der Stellungskommission oder unter www.zivildienst.gv.at
  • Kreuzen Sie unter Punkt 3 das Kästchen "Rettungswesen" an und geben Sie bei der Wunscheinrichtung "Rotes Kreuz" an.
  • Schicken Sie die Zivildiensterklärung an die Zivildienstserviceangentur des B.M.I oder geben Sie diese bei der Stellungskommission ab.
  • Nach ca. 1-2 Monaten erhalten Sie vom B.M.I einen Bescheid (Feststellungsbescheid), daß sie zivildienstpflichtig geworden sind.
  • Nehmen Sie frühzeitig (wir empfehlen 8 Monate bis 1 Jahr vor dem Antrittstermin) Kontakt mit dem Landesverband Kärnten auf. (Kontakt siehe unten)
  • Übermitteln Sie uns Ihren Feststellungsbescheid mit Angabe des gewünschten Antrittstermines, damit wir Sie bei der Zivildienstserviceagentur für das Rote Kreuz anfordern können.

 

 

Wie werde ich Zivildiener beim Roten Kreuz?

Auf der Zivildiensterklärung, die Sie vom Bundesministerium für Inneres zugesandt bekommen, wählen Sie das Kästchen „Rettungsdienst“ aus und schreiben daneben „Rotes Kreuz“ hin. Dann schicken Sie die Zivildiensterklärung retour an das Bundesministerium für Inneres.

 

Wie bekomme ich meinen Wunschtermin?

Am besten nehmen Sie bereits ein Jahr vorher Kontakt mit dem Zuständigen für den Zivildienst im Landesverband Kärnten auf. Übermitteln Sie uns Ihren Zivildienstbescheid, damit wir Sie bei der Zivildienstserviceagentur für das Rote Kreuz anfordern können.

 

Die Antrittstermine für den Zivildienst 2010 sind: Anfang Jänner, April, August, September und November.

 

Wie sieht die Ausbildung für den Rettungsdienst aus?

Wenn Sie uns vom Bundesministerium für Inneres zur Ableistung ihres ordentlichen Zivildienstes zugewiesen wurden, treten Sie mit dem ersten Werktag des betreffenden Monats Ihren Zivildienst beim Roten Kreuz, Landesverband Kärnten, Grete Bittner Str. 9, 9020 Klagenfurt, an.

 

Zu Beginn Ihres Zivildienstes absolvieren Sie als Erstes eine dreiwöchige Ausbildung zum Rettungssanitäter. Diese findet in unserem externen Ausbildungszentrum in Cap Wörth statt. Sie bekommen von uns in Cap Wörth eine Übernachtungsmöglichkeit zur Verfügung gestellt, sofern eine tägliche Anreise nicht zumutbar ist. Sollten Sie täglich anreisen, bekommen Sie die Fahrtkosten der öffentlichen Verkehrsmittel ersetzt.

 

Am Ende dieser Ausbildung werden Sie an eine unserer 23 Einsatzstellen zur Leistung Ihres Zivildienstes im Rettungs- und Krankentransportdienst des Roten Kreuzes versetzt.

 

Kann ich den Zivildienst in meiner Heimatgemeinde ableisten?

Wir erfahren erst zwei Wochen vor dem jeweiligen Antrittstermin, welche Zivildiener uns von der Zivildienstserviceagentur zugeteilt werden. Danach erfolgt eine erste Vorsortierung, wo welcher Zivildiener eingesetzt wird. Wir sind natürlich darum bemüht, alle Zivildiener möglichst ihren Heimatbezirken zuzuteilen. Natürlich müssen wir auch interne Erfordernisse berücksichtigen und können deshalb keine Garantie abgeben, dass Sie in Ihrem Heimatbezirk eingesetzt werden.
Vor Ihrem Dienstantritt bekommen Sie vom Landesverband Kärnten noch einen Fragebogen und Informationsmaterial zugesandt. So erfahren Sie ganz genau, was Sie bei Dienstantritt benötigen. Wir bitten Sie, sämtliche Formulare sorgfältig auszufüllen und uns so rasch als möglich zurück zu schicken.
Wenn wir alle Formulare sämtlicher Zivildiener zurück bekommen haben, wird die Einteilung der Dienstorte vorgenommen. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass eine endgültige Bekanntgabe Ihrer Dienstverrichtungsstelle erst am Zivildienstantrittstag erfolgen kann.

 

HINWEIS: Auf den Einberufungsbescheiden zum Zivildienst ist als Einsatzstelle der Landesverband Kärnten in Klagenfurt angeführt. Dies bedeutet nicht zwangsläufig, dass Sie in Klagenfurt eingesetzt werden.

 

Was verdiene ich beim Zivildienst?

Sie erhalten während Ihres Zivildienstes eine Grundpauschale von derzeit € 289,20 monatlich. Für ihre Verpflegung erhalten Sie zusätzlich entweder eine Naturalverpflegung oder täglich einen Kostenersatz, der sich nach der verrichteten Tätigkeit richtet (€ 10,40,- bis 16,--).

 

Wenn Sie für den Weg zu Ihrer Einsatzstelle mit öffentlichen Verkehrsmitteln nicht länger als zwei Stunden tägliche Fahrtzeit (hin und retour) benötigen, werden Ihnen die Kosten für diese öffentlichen Verkehrsmittel rückerstattet. Sollte Sie für den Weg zu Ihrem Dienstort (hin und retour) länger als zwei Stunden benötigen, besteht auch die Möglichkeit, dass Sie von uns für die Dauer Ihres Zivildienstes ein Quartier zur Verfügung gestellt bekommen. Sie erhalten dann die Möglichkeit zwei Mal im Monat kostenlos mit öffentlichen Verkehrsmitteln nach Hause zu fahren.

 

Im Bedarfsfall können Sie bei der gemäß Ihrem Wohnsitz zuständigen Bezirkshauptmannschaft bzw. Ihrem Magistrat, um Wohnkostenbeihilfe sowie Familienunterhalt ansuchen.

 

Wie komme ich zu meiner monatlichen Grundpauschale?

Damit wir Ihnen Ihre so genannte monatliche Grundpauschale sowie die Verpflegungskostenpauschale überweisen können, ist es notwendig, dass Sie vor Antritt Ihres Zivildienstes bei der Bank Ihrer Wahl ein Girokonto eröffnen. Damit wir Ihnen Ihre Grundpauschale und die Verpflegungskostenpauschale überweisen können, benötigen wir die Kontonummer Ihres Girokontos sowie die Bankleitzahl. Eine Barauszahlung ist nicht möglich.

 

Bin ich während dem Zivildienst versichert?

Sie sind während der Zivildienstzeit bei der Kärntner GKK nach dem ASVG unfall- und krankenversichert. Sofern Sie bereits eine eigene Sozialversicherungsnummer haben, tragen Sie die im Fragebogen, den Sie zugeschickt bekommen, ein.

 

Wie reise ich am Dienstantrittstag am besten an?

Beim Roten Kreuz, Landesverband Kärnten in Klagenfurt stehen keine reservierten Parkplätze zur Verfügung. Am Besten reisen Sie daher mit öffentlichen Verkehrsmitteln an.

 

Wohnen Sie außerhalb von Klagenfurt, werden Ihnen für die Dienstantrittsreise vom Bundesministerium für Inneres (BMI) Bahngutscheine zur Verfügung gestellt. Diese sind bei Anreise mit den Zügen der ÖBB zu verwenden.

 

Für den Fall, dass Sie (auch) andere öffentliche Verkehrsmittel benützen müssen, bringen Sie bitte die Fahrscheine unbedingt zum Dienstantritt mit. Nur benutzte und am Dienstantrittstag abgegebene Fahrscheine werden vom BMI rückerstattet. Nicht benützte Bahngutscheine sind ebenso beim Dienstantritt abzugeben.
Die Benützung von Privatfahrzeugen erfolgt im Rahmen des Zivildienstes immer auf eigene Kosten.

 

So kommen Sie am besten zum Roten Kreuz in Klagenfurt:
Ab Bahnhof Klagenfurt:
Autobuslinie 41, Richtung Feschnig bis zur Haltestelle Rotes Kreuz – schräg gegenüber der Haltestelle befindet sich das Gebäude des Landesverbandes Kärnten.

 

socialshareprivacy info icon