Ausschließlich dem Generalsekretariat obliegt die Vertretung gegenüber dem Internationalen Komitee vom Roten Kreuz und der Internationalen Föderation der Rotkreuz- und Rothalbmond-Gesellschaften, gegenüber anderen nationalen Rotkreuz-Gesellschaften, anderen Organisationen sowie die Vertretung gegenüber Bundesbehörden und überregionalen österreichischen Organisationen. Es koordiniert die Hilfsmaßnahmen in Katastrophenfällen, die den Bereich eines Landesverbandes überschreiten oder überhaupt außerhalb des Bundesgebietes auftreten.

Organe des Österreichischen Roten Kreuzes (also des Generalsekretariates und der Landesverbände) sind die Hauptversammlung, die Präsidentenkonferenz und der Präsident. Aufgaben der Hauptversammlung sind unter anderem die Wahl des Präsidenten und seiner vier Stellvertreter, die Genehmigung des Budgets, die Festsetzung des Mitgliedsbeitrages und die Beschlussfassung über Satzungsänderungen. Die Präsidentenkonferenz, der der Präsident, die vier Vizepräsidenten und die Präsidenten der neun Landesverbände, sowie drei weitere Mitglieder mit beschließender Stimme angehören, ist das geschäftsführende Gremium des ÖRK.

 

Das zentrale Katastrophenhilfedepot des Roten Kreuzes

versteht sich als Partner zur Bedarfsdeckung des Roten Kreuzes und der anderen Rettungsorganisationen. Aufgaben sind die rasche Bereitstellung von Hilfsgütern sowie die logistische Abwicklung von internationalen Hilfstransporten. Weiters steht die Einkauf & Service-GmbH als kompetenter Partner für die Bedarfsdeckung mit Erste-Hilfe-Materialien zur Verfügung.

socialshareprivacy info icon