Bereits im Jahr 2001 wurde durch die Präsidentenkonferenz ein Bildungsleitbild beschlossen, damals das erste dieser Art für unsere Organisation. Dieses wurde gemeinsam mit den Bildungsbeauftragten der Landesverbände geprüft und festgehalten, welche Punkte daraus gut umgesetzt wurden und auf welche Zielsetzungen in der Zukunft noch mehr Augenmerk gerichtet werden soll. Dies war Grundlage und die Ausgangsbasis für die Erstellung eines Bildungsleitbildes, welches aus 5 Dimensionen besteht:

Bildungsleitbild Bildungsauftrag
Bildungsleitbild Umfeldbedingungen
Bildungsleitbild Ziele
Bildungsleitbild Realisierung
Bildungsleitbild Organisation

Bildungsauftrag

Der Bildungsauftrag des Österreichischen Roten Kreuzes leitet sich aus den Grundsätzen und den im Leitbild des ÖRK definierten Aufgaben ab. Entsprechend den Grundsätzen steht der Mensch im Mittelpunkt unserer Bildungsarbeit.

Wir sehen unseren Auftrag darin, Menschen in der Entwicklung ihrer Selbsthilfekompetenz zu unterstützen und sie in der Bereitschaft und Fähigkeit zu stärken, Verantwortung anderen gegenüber zu übernehmen. Dieser Ansatz spiegelt sich in der Bildung unserer MitarbeiterInnen wider, die für ihre jeweiligen Aufgaben bestmöglich vorbereitet und in ihrer Weiterentwicklung laufend unterstützt werden. Wir orientieren uns in unseren Tätigkeitsgebieten an den Anforderungen der Praxis sowie dem Erfordernis hoher Qualitätsstandards und beziehen aktuelle Erkenntnisse mit ein. Darüber hinaus berücksichtigen wir die Notwendigkeiten der Organisation in unserer Arbeit. Wir verankern strategische Ausrichtungen und Veränderungen der Organisation über entsprechende Bildungsmaßnahmen und verstehen unsere Arbeit als Beitrag zum gemeinsamen Erfolg.

Umfeldbedingungen

Das Österreichische Rote Kreuz sieht seine Bildungsarbeit in einem europäischen bzw. internationalen Bezug.

Das Bildungszentrum reflektiert europäische Rahmenbedingungen und misst internationalen Projekten große Bedeutung bei. Dies gelingt durch Kontakte und Kooperationen mit anderen Bildungseinrichtungen, Organisationen, Universitäten und Hochschulen im In- und Ausland. Dadurch fördern wir Kontakte und Netzwerke, tauschen Erfahrungen aus und erzielen Synergieeffekte. Wir analysieren Tendenzen und Entwicklungen in der Gesellschaft und im Bildungsbereich und begegnen ihnen mit zukunftsweisenden Lösungen und bedarfsgerechten Bildungsangeboten. Für diese Grundlagenarbeit und die damit verbundene Koordinationstätigkeit ist das Bildungszentrum verantwortlich, um damit die operative Umsetzung der Bildungsangebote in den Landesverbänden zu fördern und zu unterstützen.

Ziele der Bildungsarbeit

Wir verfolgen das Ziel der Verbreitung der Grundsätze und Anliegen des Roten Kreuzes und insbesondere der Vermittlung und Festigung einer humanitären Grundhaltung innerhalb und außerhalb unserer Organisation.

Durch zielgruppenspezifische Angebote erreichen wir eine Stärkung der Selbsthilfekompetenz der Bevölkerung, insbesondere des verantwortungsbewussten Umgangs mit der eigenen Gesundheit und der Gesundheit anderer. Ein weiteres Ziel unserer Arbeit ist die Sensibilisierung von MitarbeiterInnen und der Bevölkerung für vorbeugende Maßnahmen zur Gesunderhaltung. Mit unserer Bildungsarbeit tragen wir aktiv zur Bekanntmachung unserer Dienstleistungen bei und erhöhen damit die Inanspruchnahme unserer Angebote sowie die Attraktivität der Mitarbeit im Österreichischen Roten Kreuz. Durch unser Bildungsangebot befähigen wir unsere MitarbeiterInnen ihre Aufgaben im Sinne der Organisation bestmöglich zu erfüllen und fördern in diesem Rahmen auch deren persönliche Weiterentwicklung und sichern die Leistungsfähigkeit der Organisation.

Realisierung | Umsetzung

Wir sehen jeden Menschen als einzigartig, selbst bestimmt, sozial verantwortlich und lebenslang lernfähig. Das Lernen an sich verstehen wir als emotionalen, sozialen, kulturellen und intellektuellen Vorgang.

Daran sind unsere Bildungskonzepte ausgerichtet, wobei wir in besonderem Maße Wert darauf legen, Lernen durch geeignete, zeitgemäße Methoden zu unterstützen und die Theorie mit der Praxis zu verschränken. Es ist uns ein zentrales Anliegen, an bestehende Erfahrungen, Kenntnisse und Kompetenzen der TeilnehmerInnen anzuknüpfen und ein Klima des Vertrauens und der Wertschätzung aufzubauen sowie laufend zu verbessern. Dazu tragen wir durch die kontinuierliche Bildung unserer Trainer bei. Wir evaluieren unsere Arbeit anhand interner und externer Qualitätsmaßstäbe. Die Bedürfnisse unserer KundInnen und Partner nehmen wir ernst und sehen deren Anregungen im Sinne der laufenden Qualitätssicherung als wichtigen Beitrag.

Organisation

Kollegialität, gegenseitige Wertschätzung, die Bereitschaft, faire und konstruktive Kritik zu üben und anzunehmen, Veränderungsbereitschaft, Unterstützungsbereitschaft und kontinuierlicher Informationsaustausch bestimmen unsere Zusammenarbeit und unsere Umgangsformen.

Wir bekennen uns zu den Prinzipien der Wirtschaftlichkeit und Zweckmäßigkeit. Wir erarbeiten in partizipativen Prozessen zwischen den Landesverbänden und dem Generalsekretariat kurz- und mittelfristige Ziele, Strukturen und Formen der Zusammenarbeit, die in verbindlichen Vereinbarungen festgehalten werden - damit wird die Transparenz der Planungs- und Entscheidungsprozesse sicher gestellt und die Einheitlichkeit gewährleistet. Alle MitarbeiterInnen sind aufgefordert, sich über ihre Organisationseinheit an der gemeinsamen Entwicklung der Bildungsarbeit im Österreichischen Roten Kreuz zu beteiligen.  

socialshareprivacy info icon