fluchtlingstag

 

Viele Migranten, die nach Österreich kommen, schaffen es gut, sich in ihrer neuen Umgebung zurechtzufinden. Aber andere haben Schwierigkeiten – das sind jene Zuwanderer, denen wir unsere Aufmerksamkeit und Unterstützung widmen.

 

Sie könnten die Verbindung zu ihren Familien und zu ihrer Heimat verloren haben. Ohne ihr traditionelles Unterstützungsnetzwerk ist es ihnen oft unmöglich Gesundheits- und soziale Dienste in Anspruch zu nehmen, die ihre Bedürfnisse und ihre Würde respektieren.

 

Sie könnten Opfer von Menschenhandel oder Ausbeutung werden. Sie könnten ihrer Freiheit beraubt und eingesperrt werden – als Teil ihres Migrationsprozesses. Einige riskieren politische Verfolgung, wenn sie in ihre Heimatländer zurückgehen.

 

Migranten sind aber auch oft vor kulturelle und sprachliche Hürden gestellt, oder sie haben mit Diskriminierung zu kämpfen.

 

Dieser Gruppe von bedürftigen Menschen zu helfen, ist ein Prinzip der Rotkreuz-Bewegung auf der ganzen Welt.  

socialshareprivacy info icon