Unterstützung bei der Suche nach Familienangehörigen

Freiwillige SD1

In Wien und Tirol bietet der Suchdienst des Österreichischen Roten Kreuzes die Möglichkeit für freiwilliges Engagement. Freiwilligen-Teams unterstützen Betroffene bei der Suche nach Familienangehörigen. Dazu gehören zum Beispiel das Ausfüllen der Suchanträge oder von Rotkreuz-Nachrichten. 

 

Damit helfen sie Menschen, die unter der Ungewissheit über den Verbleib geliebter Menschen leiden, wie zum Beispiel derm16-jährige Fatou aus Westafrika:

Als kleiner Junge wurde er aus seinem Dorf verschleppt und wie viele andere Kinder aus seinem Land zum Kindersoldaten ausgebildet. Nach vielen Jahren gelang ihm die Flucht, die ihn schließlich nach Wien führte - Fatou ist einer von vielen, den freiwillige Mitarbeiter des Suchdienstes bei der Suche nach seiner Familie unterstützen. 

Fatous Familie konnte von den Rotkreuz-Kollegen in Westafrika leider bis heute nicht gefunden werden. Zu lange liegt die Trennung von seinen Lieben zurück, zu ungenau waren seine Erinnerungen.

 

Mehr Glück hingegen hatte Herr Said aus Afghanistan. Nur wenige Monate nachdem er die Sprechstunde aufsuchte, wurden seine Gattin und seine kleinen Kinder in einem Flüchtlingslager in Pakistan gefunden. Das Unglaubliche wurde für ihn Wahrheit – Anfang Februar 2008 kam seine Familie im Rahmen einer Familienzusammenführung zu ihm nach Wien.

Begleitung von wieder vereinten Flüchtlingsfamilien

Im Rahmen des Projektes Familientreffen, das in den Bundesländern Tirol, Oberösterreich, Steiermark, Niederösterreich und Wien durchgeführt wird, begleiten Freiwillige wiedervereinte Familien bei ihren ersten Schritten in Österreich.

 

 

Welche Voraussetzungen sind generell notwendig, um im Suchdienst freiwillig tätig zu werden?

Freiwillige SD2
  • Offenheit gegenüber fremden Kulturen
  • Soziale Kompetenz
  • Psychische Stabilität                    
  • Positive Grundeinstellung zu Flüchtlingen und MigrantInnen
  • Identifikation mit den sieben Grundsätzen des Roten Kreuzes
  • Idealerweise Fremdsprachenkenntnisse
  • Absolvierung eines Ausbildungsworkshops

 

Nähere Informationen erhalten Sie bei: 
Claire Schocher-Döring
E-Mail: claire.schocher-doering(at)roteskreuz.at
Tel: 01/589 00 318

Bzw.:
Für Tirol: http://www.t.roteskreuz.at/229.html
Für Wien: http://www.w.roteskreuz.at/cn/index.php

socialshareprivacy info icon