Projekt HERO

Innovativer Land Rover Discovery mit Drohne für’s Österreichische Rote Kreuz

Im Rahmen der jahrzehntelangen Kooperation zwischen Land Rover und dem Roten Kreuz entstand das innovative „Project HERO“. Dabei arbeiteten die Abteilung Special Vehicle Operations (SVO) von Land Rover UK mit dem Österreichischen Roten Kreuz zusammen, um einen Discovery zu einer einzigartigen Kommunikationszentrale aufzurüsten. Als Neuheit hat der vielseitige Discovery dabei eine leistungsfähige Drohne an Bord, die sogar während der Fahrt auf dem Geländewagen starten und landen kann.

Projekt HERO. Innovativer Land Rover Discover mit Drohne für das Rote Kreuz. Credits: Jaguar Land Rover UK

Das Österreichische Rote Kreuz wird die Fähigkeiten des Fahrzeugs ab Sommer 2017 in Trainingsszenarien erproben, um die Kommunikation im Not- und Katastropheneinsatz weiter zu verbessern. Gemeinsam werden neue Technologien getestet, um Katastropheneinsätze in Zukunft noch effizienter, aber auch sicherer für Rotkreuz-Mitarbeiter zu gestalten. Durch die Drohne können die Kamerabilder live zu den Teams des Roten Kreuzes übertragen werden. Damit wird es den Rettern möglich, schneller und effektiver auf Such- und Rettungseinsätze sowie Erdrutsche, Überflutungen, Erdbeben oder Lawinen zu reagieren.

„Wir sind froh über die Partnerschaft mit Land Rover und stolz, dieses einzigartige Fahrzeug in Österreich testen zu können“, sagt der Präsident des Österreichischen Roten Kreuzes, Gerald Schöpfer. „Auch in der humanitären Hilfe gilt es innovativ zu sein, um im Notfall noch rascher und effektiver helfen zu können, selbst unter schwierigen Bedingungen.“

„Zunächst wollen wir sehen, wie sich das Fahrzeug in Trainingsszenarien bewährt. Danach ist ein Einsatz bei Such- und Rettungsmissionen denkbar, etwa bei Unfällen im alpinen Gelände oder bei Hochwasserkatastrophen. Nachdem wir Erfahrungen gesammelt haben ist ein Austausch mit anderen nationalen Rotkreuzgesellschaften vorgesehen.“

Das Fahrzeug wird auch im Trainingszentrum des Roten Kreuzes am Erzberg eingesetzt. Credits: Jaguar Land Rover UK

Auf dem Genfer Autosalon hat Land Rover das „Project HERO“ am 07. März offiziell präsentiert. Mit dem maßgeschneiderten Discovery setzen Land Rover und das Rote Kreuz ihre umfangreiche Partnerschaft fort, deren Ursprünge bis ins Jahr 1954 zurückreichen. John Edwards, Managing Director Jaguar Land Rover Special Vehicle Operations: „Land Rover und die Ingenieure bei Special Vehicle Operations sind stolz, die fantastische humanitäre Arbeit des Roten Kreuzes zu unterstützen. Der neue Land Rover Discovery ist ein Geländewagen, der für jedes Terrain gewappnet ist. Deshalb kann er im Project Hero seine Kombination aus Leistungsfähigkeit und modernen Technologien optimal zum Tragen bringen. Wir hoffen, dass wir dem Roten Kreuz helfen können, möglichst viele Leben zu retten.“

Link zum Video: https://youtu.be/hRdim3H98XQ

socialshareprivacy info icon