12.09.2017 08:42

Oberwart: Ausweitung des Lesepaten-Programms läuft erfolgreich

Das Lesepaten-Programm des Roten Kreuzes, das seit einem Jahr erfolgreich im Bezirk Oberwart läuft, wird aufgrund der großen Nachfrage derzeit ausgeweitet. Das Interesse ist groß – Lesepatinnen und Lesepaten werden noch gesucht.

Oberwart: Ausweitung des Lesepaten-Programms läuft erfolgreich

Am 11. September fand in Oberwart ein Informationsabend für Schulleiterinnen und Schulleiter des Bezirks statt. Mittlerweile haben sich 15 Schulen gemeldet, die das Lesepaten-Programm an ihrer Schule umsetzen wollen (Oberwart, Wolfau, Oberschützen, Riedlingsdorf, Neustift an der Lafnitz, Loipersdorf-Kitzladen, Grafenschachen, Weiden bei Rechnitz, Holzschlag, Goberling, Mariasdorf, Kohfidisch, Mischendorf, Markt Allhau, Stadtschlaining).

 

„Wir freuen uns sehr über das große Interesse am Lesepaten-Programm“, so Ottilie Fleck, ehrenamtliche Bezirkskoordinatorin für die Lesepaten des Roten Kreuzes. „Unser Ziel ist es, möglichst viele Kinder bei ihren Lesefertigkeiten zu unterstützen, um ihnen so gute Voraussetzungen für ihre Zukunft mit auf den Weg zu geben.“

 

Das Rote Kreuz organisiert Lesepatenschaften für Kinder, die Lesehilfe in Anspruch nehmen möchten und denen dies von Lehrerinnen und Lehrern empfohlen wurde. Die Schülerinnen und Schüler werden von der Volksschule proaktiv identifiziert und von den betreuenden Lehrerinnen und Lehrern vorgeschlagen. Betreut werden die Volksschülerinnen und Volksschüler von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Roten Kreuzes, die ehrenamtlich mit den Kindern arbeiten und zu ihrer Weiterentwicklung beitragen. Dabei werden unter besonderer Bedachtnahme auf die pädagogischen und didaktischen Rahmenbedingungen der Zielgruppe die Leseschwächen erkannt und unter Berücksichtigung der Bedürfnisse des Einzelnen spielerisch behoben. Hierbei kommt es zu keiner Unterscheidung zwischen Kindern mit und ohne Migrationshintergrund.

 

Die Stunden mit dem Lesepaten bzw. der Lesepatin erlebt das Kind in der jeweiligen Schule unter Aufsicht des Lehrpersonals. Dies erfolgt nur nach erteilter Einverständniserklärung von Eltern und Lehrerinnen bzw. Lehrern. Der Lesestoff (Bücher) wird immer mit dem Lehrkörper abgestimmt.

 

Lesepatinnen und Lesepaten gesucht!

 

„Da unser Lesepaten-Programm auf erfreulich großes Interesse stößt und sich schon viele Schulen gemeldet haben, suchen wir noch ehrenamtliche Lesepatinnen und Lesepaten, die bereit sind, eine Stunde pro Woche mit einem Kind gemeinsam zu lesen“, so Ottilie Fleck. „Vorkenntnisse sind nicht notwendig. Die Freude an der Arbeit mit Kindern und die Bereitschaft, ein bisschen Zeit zu investieren, sind völlig ausreichend“, meint Fleck abschließend.

 

Nähere Informationen: E-Mail, Rotes Kreuz Oberwart 03352 / 33180

socialshareprivacy info icon