Wir sagen Danke!

Jeder von uns kann völlig unerwartet in eine brenzlige Situation kommen und auf lebensrettendes Blut angewiesen sein. Ganz gleich, ob bei einem Unfall, einer Operation, bei der Geburt eines Kindes oder schwerer Krankheit: Blut zählt im Notfall zu den wichtigsten Medikamenten und kann bis heute durch nichts ersetzt werden.

 

Das zeigt auch die Geschichte der kleinen Hanna, von der ich Ihnen heute erzählen möchte. Hanna erkrankte im Alter von 4 Jahren an Leukämie. Sieben Monate lang musste die kleine Patientin eine intensive Chemotherapie erdulden. In dieser Zeit bekam Hanna immer wieder Bluttransfusionen, ohne die sie nicht überlebt hätte.

 

Das Österreichische Rote Kreuz leistet einen wichtigen Beitrag für die medizinische Versorgung in diesem Land. So versorgt es tausende Patientinnen und Patienten jedes Jahr mit sicheren Blutkonserven – rund um die Uhr, an 365 Tagen im Jahr, in ganz Österreich. Ganz gleich, wie viele Blutkonserven benötigt werden. Ganz gleich, wie selten die benötigte Blutgruppe auch sein mag.

 

Alleine im letzten Jahr waren es über 350.000 Blutkonserven für Kranke und Verletzte. Das ist eine beachtliche Menge! Rechnet man das um, so wird alle 80 Sekunden eine Blutkonserve in Österreich benötigt. Für viele ist es kaum vorstellbar, dass in Zeiten, wo täglich neue medizinische Fortschritte erzielt werden, noch immer so viel Blut gebraucht wird bzw. Blut bis heute nicht künstlich hergestellt werden kann.

 

Die Blutspende ist ein Symbol dafür, wie abhängig wir alle voneinander sind. Blutkonserven sind nur maximal 42 Tage lang haltbar und so ist es unmöglich, einen Vorrat für sich selbst anzulegen. Vielmehr muss man darauf vertrauen, dass jemand für einen gespendet hat, wenn man selbst in eine Notsituation gerät. Im Grunde genommen handelt es sich beim Blutspenden um ein Geben und Nehmen: Gesunde Menschen geben aus einer inneren Überzeugung heraus ihr Blut für Kranke und Unfallopfer, und können im Gegenzug darauf vertrauen im Notfall ebenfalls lebensrettende Hilfe zu erhalten. Leider spenden nur drei von hundert Personen in Österreich regelmäßig Blut.

 

Neben den Menschen, die anderen uneigennützig helfen wollen, braucht es auf der anderen Seite eine Organisation, der man seine Spende anvertraut. In einem so sensiblen Bereich, wo Tag für Tag Menschenleben gerettet werden, braucht es einen Partner, der verantwortungsvoll mit der persönlichsten aller Spenden – der Blutspende – umgeht. Einen Partner, der Kontinuität bietet und nicht-gewinnorientiert handelt.

 

Seit knapp sechs Jahrzehnten schon nimmt das Rote Kreuz diese Aufgabe wahr und sichert die Vollversorgung der österreichischen Krankenhäuser mit sicheren Blutkonserven. Keine leichte Aufgabe, geht es doch um viel mehr als nur Blut abzuzapfen, in einen Beutel zu füllen und später an die Krankenhäuser zu liefern. Es braucht vor allem technisches, medizinisches und logistisches Know-How sowie die Fähigkeit, immer wieder aufs Neue Menschen zu bewegen, ihre Ärmel für ein Anliegen aufzukrempeln, das uns alle angeht.

 

Danke für Ihr Engagement!
All das wäre ohne die hunderttausenden freiwilligen und unbezahlten Blutspenderinnen und Blutspender nicht möglich. Heute werden Sie für Ihr soziales Engagement im Dienste der Mitmenschen ausgezeichnet. Sie krempeln Ihre Ärmel auf, wenn Blutkonserven gebraucht werden – wie für die kleine Hanna. Bitte erzählen Sie ihre Geschichte weiter – in Ihrer Familie, Ihrem Verwandten- und Freundeskreis und in Ihrem beruflichen Umfeld. Vielen Menschen ist nicht bewusst, wie wichtig ein funktionierendes Blutspendesystem ist. Es braucht oftmals ein „Wachrütteln“ und als regelmäßige Blutspenderin bzw. Blutspender sind Sie ein glaubwürdiges Vorbild dafür.

 

Wir danken Ihnen im Namen aller auf Blut angewiesenen Patientinnen und Patienten und des Österreichischen Roten Kreuzes sehr herzlich für Ihre jahrelange Unterstützung. Jedem Einzelnen von Ihnen gebührt unser aufrichtiger Dank – Sie haben mit jeder Ihrer Blutspenden das Leben eines Mitmenschen gerettet bzw. seine Lebensqualität verbessert. Gleichzeitig möchte ich Sie aber bitten, uns auch weiterhin mit Ihrer Blutspende zu unterstützen, damit wir auch in Zukunft rasch und rund um die Uhr helfen können.

socialshareprivacy info icon