Ausgezeichnete Blutspender aus ganz Österreich trafen den Bundespräsidenten.

Der 14. Juni ist ein besonderer Tag – gerade in Österreich. Am 14. Juni 1868 wurde Karl Landsteiner in Baden bei Wien geboren. 33 Jahre später entdeckte er die Blutgruppen und teilte sie nach dem AB0-System ein, das bis heute gültig ist. Vor Landsteiners Entdeckung waren Bluttransfusionen ein Lotteriespiel auf Leben und Tod. Wenn das Blut zweier Menschen nicht  zusammenpasste, endete die Transfusion tödlich. Die Entdeckung der Blutgruppen ermöglichte den Einsatz von Blut als sicheres Arzneimittel. Bis heute kann Blut durch keinen Stoff ersetzt werden, und Patienten sind auf freiwillige Spender angewiesen. Daran erinnern die Blutspendedienste weltweit und feiern rund um den 14. Juni den Weltblutspendetag.

Die sicherste Blutspende

Am sichersten ist die freiwillige und unbezahlte Blutspende. Denn freiwillige und unbezahlte Spender sind die gesündesten Spender. Sie krempeln die Ärmel aus Nächstenliebe hoch und nicht für eine Aufwandsentschädigung wie bei der Plasmaspende.

 

Am 24. Juni 2015 baten Bundespräsident Heinz Fischer und Rotkreuz-Vizepräsident Peter Ambrozy in die Wiener Hofburg, um junge Blutspender aus ganz Österreich auszuzeichnen. Dieses Engagement wird umso wichtiger, weil es immer weniger junge Menschen gibt, die als Blutspender nachrücken, wenn unsere Stammblutspender in die Jahre kommen. Auf die Jungen kommt es in Zukunft ganz besonders an, das betont auch Rotkreuz-Experte Robert Dempfer.

 

27 Auszeichnungen

Dem Bundespräsidenten ist das Blutspenden ein besonderes Anliegen. So ließ er es sich nicht nehmen, die Auszeichnungen persönlich zu übergeben. An diesem Tag bedankte er sich bei 27 jungen Spenderinnen und Spendern für ihre unentbehrliche Hilfe – stellvertretend für hunderttausende Menschen in Österreich, die Blutspendeaktionen durch ihre Mitarbeit oder als Spender unterstützen. Einige von Ihnen sind in einem Verein, bei der freiwilligen Feuerwehr, dem Jugendrotkreuz, der Landjugend, beim Bundesheer, in Schulen oder bei einer politischen Partei tätig. Einer von ihnen ist der Tiroler Rotkreuz-Präsident und Mediziner Dr. Reinhold Neumayr, der sich seit seinem Präsenzdienst der Idee des Blutspendens verschrieben hat. So gilt
er mit seinen 118 Blutspenden als leuchtendes Vorbild im Roten Kreuz.

Gerald BEDENIK, Petra FARKAS, Bürgermeister Jürgen MARX (Unterstützer von Blutspendeaktionen in Mörbisch / See) (Burgenland)
Gerald BEDENIK (Burgenland)
Petra FARKAS (Burgenland)
Bürgermeister Jürgen MARX (Unterstützer von Blutspendeaktionen in Mörbisch / See) (Burgenland)
Marianne HASSLER, Robert KRAMMER, Dr. Gertrud PRETTEREBNER (Schulärztin) (Kärnten)
Marianne HASSLER (Kärnten)
Robert KRAMMER (Kärnten)
Dr. Gertrud PRETTEREBNER (Schulärztin) (Kärnten)
Franz EDELMAIER, Martina PAPPENSCHELLER, Ing. Thomas WAHL (Organisator von Blutspendeaktionen in der Umgebungn von Ennsdorf, Mitglied der Freiwilligen Feuerwehr) (Niederösterreich)
Franz EDELMAIER (Niederösterreich)
Martina PAPPENSCHELLER (Niederösterreich)
Ing. Thomas WAHL (Organisator von Blutspendeaktionen in der Umgebungn von Ennsdorf, Mitglied der Freiwilligen Feuerwehr) (Niederösterreich)
Helene BINDER (Mitglied Landjugend Ried im Innkreis), Eva PAULUSBERGER, Stefan WALLNER (Oberösterreich)
Helene BINDER (Mitglied Landjugend Ried im Innkreis) (Oberösterreich)
Eva PAULUSBERGER (Oberösterreich)
Stefan WALLNER (Oberösterreich)
Diplompädagoge Georg HANSEL (Jugend-Rotkreuz), Thomas HOFBAUER, Maria SAMS (Salzburg)
Diplompädagoge Georg HANSEL (Jugend-Rotkreuz) (Salzburg)
Thomas HOFBAUER (Salzburg)
Maria SAMS (Salzburg)
Oberstabswachmeister Bernd KIEFER (Militärkommando Steiermark), Bernhard LECHNER, Elisabeth SCHMIDT-PUFFING (Steiermark)
Oberstabswachmeister Bernd KIEFER (Militärkommando Steiermark) (Steiermark)
Bernhard LECHNER (Steiermark)
Elisabeth SCHMIDT-PUFFING (Steiermark)
Birgit MAURER (Organisatorin beim Amt der Tiroler Landesregierung), Christian UNTERBERGER (Tirol)
Birgit MAURER (Organisatorin beim Amt der Tiroler Landesregierung) (Tirol)
Christian UNTERBERGER (Tirol)
Michael FELDER (Mitglied der Jungen Volkspartei Vorarlberg, Mitarbeit in einem Jugendverein), Michael GESER, Elfriede SCHEDLER (Vorarlberg)
Michael FELDER (Mitglied der Jungen Volkspartei Vorarlberg, Mitarbeit in einem Jugendverein) (Vorarlberg)
Michael GESER (Vorarlberg)
Elfriede SCHEDLER (Vorarlberg)
Patrick EIGNER, Dipl. Ing. Isabella GRANDL, Mag. Bettina NEUNTEUFL (Leiterin Öffentlichkeitsarbeit & Pressesprecherin TU Wien, Organisatorin Blutspendeaktion der TU Wien) (Wien)
Patrick EIGNER (Wien)
Dipl. Ing. Isabella GRANDL (Wien)
Mag. Bettina NEUNTEUFL (Leiterin Öffentlichkeitsarbeit & Pressesprecherin TU Wien, Organisatorin Blutspendeaktion der TU Wien) (Wien)
socialshareprivacy info icon