11.12.2017 09:49

Obstklaubm - nix vawiastn für den Sozialmarkt Erferding

Das Projekt „Obstklaubm - nix vawiastn“ startete im Herbst 2014. Die Initiative von "obsthuegelland.at" verbindet soziales Engagement, Integration von Migranten, Landschaftspflege und einen respektvollen Umgang mit Lebensmitteln.

Obstklaubm - nix vawiastn für den Sozialmarkt Erferding

Heuer wurde der Reinerlös der Aktion  "Obstklaubm - nix vawiastn" in Form von Warenspenden an das Rote Kreuz in Eferding für den Sozialmarkt übergeben.

Mehr dazu im Beitrag auf der Internetseite von http://obsthuegelland.at

 

Jedenfalls gilt unser herzlicher Dank den Organisatoren, Obstbauern und den Klaubern für die Unterstützung des Sozialmarktes in Eferding, der Menschen an der Armutsgrenze unter die Arme greift.

 

Sie kennen jemanden, der wenig Einkommen - unter € 950,- hat, dann informieren sie ihn, sich doch eine Einkaufskarte zu besorgen. Das Antragsformular können sie ihm hier am Link auf der rechten Seite "Sozialmarkt" herunterladen, ausdrucken und übergeben. Wer an der Einkommensgrenze oder leicht darüber ist (bzw. mehr Personen und/oder Kinder im Haushalt hat - da gelten höhere Einkommensgrenzen), kann und soll auch einen Antrag stellen, wir prüfen wohlwollend, ob wir hier Abzüge anrechnen können und es sich dann vielleicht doch mit dem Einkommenslimit für eine Sozialmarkt-Einkaufskarte ausgeht.

 

Keine Scheu oder falsche Scham, es ist ganz legitim und berechtigt, unter diesen Rahmenbedingungen im Sozialmarkt einzukaufen.

Jeder andere Bürger, der irgendwo einen Rabatt oder Sonderkonditionen sieht, nutzt diese Gelegenheit, warum also sollte jemand mit weniger Einkommen diese für ihn zugeschneiderte Gelegenheit, auch einmal etwas günstiger zu bekommen, nicht nutzen!

socialshareprivacy info icon