12.11.2017 09:53

Schulungstag Notfallsanitäter - retten Verunfallten vor Ertrinken

WÄHREND EINES SCHULUNGSTAGES RETTET TEAM DES NOTARZTDIENSTES EFERDING VERUNFALLTEN VOR ERTRINKEN

Schulungstag Notfallsanitäter - retten Verunfallten vor Ertrinken
NEF Eferding und Rettung Hartkirchen
Unfallfahrzeug kopfüber im Graben
Notfallsanitäter versorgen Patienten bis zum Eintreffen der diensthabenden Kollegen

Eferding/Haibach. Ein PKW-Lenker verunglückte am 11. November 2017 in

Haibach/Donau mit seinem PKW schwer. Im angrenzenden Hotel befanden sich

Mitarbeiter vom Notarztdienst Eferding, welche den Verunglückten aus seiner

lebensbedrohlichen Lage befreien konnten.

 

Großes Glück hatte ein 29-Jähriger aus dem Bezirk Schärding am frühen Nachmittag des 11.

November 2017. Er kam mit seinem PKW in einer Linkskurve im Gemeindegebiet von

Haibach/Donau von der Straße ab und kam in einem angrenzenden Bachbett am Autodach

zum Liegen. Aufgrund des Unfalls konnte er sich nicht selbst aus seinem Wagen befreien.

Mit letzter Kraft konnte er seinen Kopf über Wasser halten und versuchte mittels Hupen auf

sein versteckt liegendes Autowrack aufmerksam zu machen.

 

Eine zufällig vorbeikommende Passantin fand das Wrack und bat im Seminarraum des nahe

liegenden Hotels um Hilfe. Die dort anwesenden Personen waren alle vom Team des

Notarztdienstes Eferding, welche sich dort auf einem Schulungstag befanden. Sofort machte

sich die Gruppe, samt kompletter NEF-Ausrüstung, auf den Weg zur Unfallstelle. Der Lenker

wurde umgehend aus dem Wrack befreit und notärztlich versorgt. Das alarmierte NEF aus

Eferding konnte nach dem Eintreffen zusammen mit dem SEW aus Hartkirchen sofort den

Abtransport ins Klinikum Wels antreten. Der Lenker erlitt bei dem Unfall Kopf- und

Brustverletzungen unbestimmten Grades.

socialshareprivacy info icon