16.01.2017 17:16

Neues Präsidium des Roten Kreuzes Tirol - Antrittsbesuch bei Landeshauptmann Platter

Am 16. Jänner erfolgte der Antrittsbesuch des neuen Präsidiums des Roten Kreuzes Tirol bei Landeshauptmann Günther Platter.

Neues Präsidium des Roten Kreuzes Tirol - Antrittsbesuch bei Landeshauptmann Platter

Landeshauptmann Günther Platter bedankte sich im Namen des Landes Tirol für die jahrelange Unterstützung. "Für eine gute Zusammenarbeit ist es notwendig, dass man die Entscheidungsträger des Landes Tirol persönlich kennt. Im Einsatzfall ist eine gute Kommunikation wichtig. Ich möchte mich im Namen aller Mitarbeiter des Roten Kreuzes Tirol für die Wertschätzung und das offene Gespräch bedanken." betont Präsident Robert Moser.

 

2 neue Fahrzeuge für den Katastrophenschutz

Des weiteren wurden zwei Katastrophen-Einsatzfahrzeuge von Landeshauptmann Günther Platter und Landeshauptmann-Stellvertreter Josef Geisler an das Rote Kreuz Tirol übergeben. Präsident Robert Moser und Landesrettungskommandant Oswald Gritsch durften die beiden Fahrzeuge in Empfang nehmen.

"Mit diesen Fahrzeugen besteht nun in 5 Bezirken die Möglichkeit, Material und Personal rasch an den Einsatzort zu verlegen. Einsatztaktisch sind solche Transportkapazitäten bei größeren Einsätzen von sehr hoher Bedeutung." erklärt Gritsch.

 

Die 5,5t Einsatzfahrzeuge bringen sowohl Personal als auch Material rasch an den Einsatzort. Das Material befindet sich auf Rollcontainern und kann so übersichtlich gelagert und abgeladen werden. Die Fahrzeuge stehen in den Bezirken Reutte, Imst, Schwaz, Kitzbühel und Osttirol zur Verfügung.

 

Folgendes Material befindet sich einsatzbereit am LKW:

- 3 Megus 5 Einheiten (Megus = Medizinisches Großunfallset) – damit stehen 3 idente Einheiten zur Versorgung von je 5 Schwerverletzten zur Verfügung

- Einsatzleiter-Set

- Feldbetten

- Faltzelte

- Decken

- Technik (Beleuchtung für Zelte, Zeltheizung,…)

- Stromerzeuger

 

socialshareprivacy info icon