Wiener Rotes Kreuz: Fest für Ehrenpräsident Karl Skyba

Karl Skyba war in den vergangenen zehn Jahren Präsident des Wiener Roten Kreuzes (WRK). Bei der Generalversammlung am 2. Juni hat er das Präsidentenamt an Reinhard Krepler übergeben. Karl Skyba bleibt mit seinem Engagement und seiner Expertise dem Wiener Roten Kreuz als Ehrenpräsident verbunden. Er hat während seiner Präsidentschaft vieles bewirkt, hat Projekte mit hoher gesellschaftlicher Relevanz umgesetzt und war seinen Wegbegleitern aus Wirtschaft, Politik, Stadtverwaltung und Medien ein Partner mit Handschlagqualität. Viele dieser Partner gaben sich zu Ehren für seine Verdienste auf Einladung des Wiener Roten Kreuzes ein „Stelldichein“:

 

Am Mittwoch, 17. Juni lud das Wiener Rote Kreuz zum Fest für den Ehrenpräsidenten Karl Skyba in das Ausbildungszentrum des Wiener Roten Kreuzes  –  Bundespräsident Heinz Fischer grüßte per Videobotschaft, Stadträtin Sonja Wehsely hielten ebenso wie der jetzige WRK-Präsident Reinhard Krepler und der Vizepräsident Dontscho Kerjaschki eine Laudatio auf den Ehrenpräsidenten. Der Maler Christian Kvasnicka führte als langjähriger Freund von Karl Skyba durch den Abend. Als Gäste waren dabei: Magistratsdirektor Erich Hechtner, sowie die Vorstandsdirektorin der Wiener Stadtwerke Gabriele Domschitz, Direktor des AKH-Wien Herwig Wetzlinger, ÖRK-Generalsekretär-Stv. Michael Opriesnig sowie die Konsule des WRK: Designer Nhut La Hong, „Benimmpapst“ Thomas Schäfer-Elmayer und Musicalstar Gernot Kranner.

 

 

socialshareprivacy info icon