17.07.2017 15:55

MENSCHEN AUF DER FLUCHT SIND MENSCHEN IN NOT 1

2 Stunden. Nach einem langen Jahr im Lager von Nea Kavala ist das die ganze Zeit, die Saleh hatte, um alles, was er besitzt, in seine Tasche zu packen, sich mit Umarmungen und Good Byes von seinen Freunden und den anderen Freiwilligen des Hellenic Red Cross‘ zu verabschieden und zum Bus zu laufen. Er wird in ein anderes europäisches Land umgesiedelt.

Saleh ist ein 37 Jahre alter Ingenieur, der Syrien vor mehr als einem Jahr verließ. So viele andere Menschen in den Flüchtlingslagern in Griechenland bringen, wie er, wichtige Fähigkeiten und Ausbildungen mit sich und möchten unbedingt der Gemeinschaft nützlich sein. Saleh begann seine Freiwilligenarbeit kurz nach der Ankunft in Nea Kavala mit dem Wasser- und Sanitär-Team des ÖRK, um sicherzustellen, dass die Leute im Lager Zugang zu sauberem Wasser und sicheren Einrichtungen haben. Aber er spielte mehr als nur die Rolle eines Technikers und war von zentraler Bedeutung, dass das Rote Kreuz eine starke Beziehung zur Gemeinschaft hat und auf Feedback, Kommentare und Anliegen von den Leuten im Lager hört.

"Ich sammle Feedback und Beschwerden von den Leuten hier", erklärte er. "Diese Rückmeldung hilft uns wirklich, Einrichtungen und Dienstleistungen einschließlich Unterkünfte, Wassersystem und Toiletten zu verbessern, um sicherzustellen, dass sie zugänglich und für jeden geeignet sind. Wir reden mit den Menschen von Angesicht zu Angesicht bzw. auch über Briefkästen für Leute, die es vorziehen, ihr Feedback anonym zu geben. " Sicherstellen, dass die Menschen eine Stimme haben und sich darüber informieren können, was funktioniert und was nicht, was sie brauchen und was sie nicht brauchen, die Bereitstellung von Informationen und die Schaffung einer Zwei-Wege-Diskussion ist zentral für die Arbeit des Roten Kreuzes in Griechenland. "Information ist eine lebenswichtige Form der Hilfe an sich", sagte Saleh. "Die Menschen brauchen Informationen so sehr wie Wasser, Nahrung, Medizin oder Schutz. Wir leben alle mit so viel Ungewissheit hier. Es ist so wichtig, dass Organisationen wie das Rote Kreuz klare uns genaue Informationen liefern, dass sie hören, was die Gemeinschaft braucht und etwas mit diesen Informationen tut. " Als Saleh seine Freiwillige Arbeit beendet, sagt er: "Ich habe gemischte Gefühle über das Weggehen. Das war mein Zuhause für das vergangene Jahr. Ich freue mich auf die Stabilität eines neuen, längerfristigen Zuhauses in Europa, aber ich werde meine Freunde hier vermissen. "

socialshareprivacy info icon