01.09.2017 10:04

Betreutes Wohnen in Gänserndorf eröffnet

Mit 30. August eröffnete das Rote Kreuz Niederösterreich gemeinsam mit der Eigentü-merin, der gemeinnützigen Bau-, Wohn- und Siedlungsgenossenschaft Alpenland, die neue Wohnanlage für Betreutes Wohnen in Gänserndorf.

Betreutes Wohnen in Gänserndorf eröffnet

In 18-monatiger Bauzeit hat Alpenland in der Seegasse in Gänserndorf 14 betreute Wohneinheiten in Bauteil I und 44 Wohnungen zur Miete mit Kaufoption errichtet. Die Bewohner/innen können somit die Vorteile einer ländlichen Wohngegend mit rascher Erreichbarkeit des Zentrums genießen. Betreut werden die Betreuten Wohneinheiten durch ein Team des Roten Kreuz Gänserndorf.

 

Der feierlichen Eröffnung wohnten Wohnbaulandesrat Mag. Karl Wilfing in Vertretung von Landeshauptfrau Mag.a Johanna Mikl-Leitner, Landtagsabgeordneter Bürgermeister René Lobner, Obmann DI Norbert Steiner, Alpenland, NR Abgeordnete und Aufsichtsratsvorsitzende Mag.a Michaela Steinacker, Alpenland, Pfarrer Helmut Klauninger, MA, sowie Präsident General Josef Schmoll, BA, Rotes Kreuz Niederösterreich bei.

 

„Mit diesem neuen Wohnprojekt stehen 14 Wohneinheiten für Betreutes Wohnen zur Verfügung“, erklärt Präsident Josef Schmoll. „Betreut werden die Seniorinnen und Senioren durch Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Roten Kreuzes. Mit unserem umfangreichen Angebot wollen wir den Anliegen der Bewohner/innen entgegenkommen und sie bestmöglich in ihrem Alltag unterstützen. Denn im Alter wünschen sich viele Menschen Wohnmöglichkeiten, bei denen die aktive Lebensgestaltung mit einem Höchstmaß an Sicherheit im Bedarfsfall verbunden ist – genau das bietet das Projekt des Betreuten Wohnens.“ Zum Einsatz kommen hier eigens geschulte, qualifizierte Mitarbeiter/innen, die die Bewohner/innen entsprechend betreuen und ihnen die notwendige Sicherheit geben.

 

„Mit dem Roten Kreuz NÖ als Betreuungsorganisation werden sich die Bewohner/innen im Betreuten Wohnen Gänserndorf gut aufgehoben fühlen. Bereits das erste gemeinsam umgesetzte Betreute Wohnen-Projekt in St. Pölten zeigt den Erfolg der Zusammenarbeit von Rotem Kreuz und Alpenland.“, betont Abgeordnete zum Nationalrat und Aufsichtsratsvorsitzender Alpenland Mag. Michaela Steinacker.

socialshareprivacy info icon