01.02.2018 17:28

Rotkreuz-Ärztetag: Fortbildung auf höchstem Niveau

Das Wochenende stand beim Roten Kreuz Niederösterreich im Zeichen der Fortbildung: mit dem Notarzt-Refresher-Kurs in Puchberg am Schneeberg nutzten 24 Ärzte die Möglichkeit, ihre zweijährliche Pflichtfortbildung im Bereich der Notfallrettung zu absolvieren. „Für uns steht heuer das Miteinander im Fokus“, erklärt Präsident Josef Schmoll, Rotes Kreuz Niederösterreich im Rahmen der Abendveranstaltung. „In den vergangenen Jahren hat sich gerade im Notarztwesen in Niederösterreich durch die Umstellung auf das Notarztfahrzeug und der Ausschreibung 2016 vieles getan. Umso wichtiger ist es, die Notärzte noch stärker einzubinden.“

Rotkreuz-Ärztetag: Fortbildung auf höchstem Niveau
Fotocredit: Robert Kittel
Fotocredit: Robert Kittel

„Der Notarzt-Refresher sowie der anschließende Ärztetag bieten die Gelegenheit, sich mit den aktuellen Themen in der Notfallrettung auseinanderzusetzen“, erklärt Chefärztin und Vizepräsidentin Dr. Elfriede Wilfinger, Rotes Kreuz Niederösterreich. „Die Bandbreite reichte von Vorträgen über Themen wie Sonderlagen im Rettungsdienst oder standardisierte Patientenbeurteilung bis hin zu unterschiedlichsten Workshops wie Notfallbeatmung oder Blutungskontrolle. Wesentlich war aber vor allem auch die Zeit zum Netzwerken und um Erfahrungen auszutauschen.“

Notarzt-Refresher-Kurse bieten den im Rettungsdienst tätigen Notärzten die Möglichkeit, ihre Fortbildungsverpflichtung zu absolvieren. Fortbildung ist im Roten Kreuz in den unterschiedlichen Fachbereichen vorgeschrieben, um alle Mitarbeiter/innen auf aktuelle Veränderungen oder Umfeldthemen zu schulen – so unterliegen beispielsweise auch Sanitäter/innen und Notfallsanitäter/innen einer Fortbildungsverpflichtung, die in definierten Zeiträumen absolviert werden muss.

socialshareprivacy info icon