die Breitenfurter Dienststelle mit Rettungsfahrzeug

Rotes Kreuz Breitenfurt
Hirschentanzstraße 1a
A-2384 Breitenfurt

 

E-Mail

 

 

 


Unsere Dienststelle

Seit 6. Juni 1998 ist das Rote Kreuz in Breitenfurt gemeinsam mit dem Niederösterreichischen Hilfswerk im neuen Rotkreuz Haus in der Hirschentanzstraße 1a untergebracht, welches den Erfordernissen des modernen Rettungsdienstes entspricht.

Die neue Dienststelle in Breitenfurt ist nicht nur Verkehrstechnisch sehr günstig gelegen, sondern bietet den Mannschaften auch genügend Platz für ihre Tätigkeiten und während der Ruhepausen. Stationiert ist ein vollwertiger Rettungstransportwagen. Die Räumlichkeiten für das Rote Kreuz sind ein Aufenthaltsraum für die Dienstmannschaft mit Küche und Journal, ein Behandlungsraum, ein Büro, zwei Schlafräume, ein Lehrsaal für Erste-Hilfe-Kurse und Mitarbeiterfortbildung sowie Sanitärräume.

 

Die Dienststelle ist jeden Tag und jede Nacht besetzt, sollte die Dienstmannschaft ausgefahren sein, befindet sich links neben der Eingangstüre eine Notrufglocke, über die Sie direkt mit der Rettungsleitstelle verbunden werden.


Unsere Mannschaft

Die gesamte Mannschaft von Breitenfurt aufgestellt

Derzeit zählt die Rettungsstelle Breitenfurt 30 aktive ehrenamtliche Rettungssanitäter, davon 18 Rettungssanitäter mit Fahrerausbildung, 3 Abteilungsärzte und 6 Mitarbeiter in Ausbildung. Dazu kommt ein hauptamtlicher Mitarbeiter sowie Zivildiener für den Tagdienst unter der Woche, sowie freiwillige Mitarbeiter aus anderen Rotkreuz Dienststellen des Bezirks Mödling, die für Sie in Breitenfurt Dienst versehen.

 

Die primäre Aufgabe unserer Mitarbeiter ist der Rettungs- und Krankentransport. Hierfür versieht jeder Mitarbeiter mindestens 2 Dienste pro Monat auf der Dienststelle, entweder als Nachtdienst oder als Tagdienst am Wochenende.


Aber auch in anderen Tätigkeitsbereichen sind unsere Mitarbeiter tätig, z.B. als Notfallsanitäter am Notarztwagen, als Leitstellendisponent in der Rettungsleitstelle, als Mitarbeiter im Katastrophenzug, im Bereich der Krisenintervention oder als Lehrbeauftragter für Erste Hilfe Kurse und für die Mitarbeiterausbildung.


Unsere Geschichte

Die Gemeinde Breitenfurt trat bereits im Jahre 1894 der Gesellschaft vom Roten Kreuz bei. Der Rettungsdienst war jedoch zu dieser Zeit Aufgabe der Freiwilligen Feuerwehr, erst nach dem 2. Weltkrieg übernahm diese freiwillige Hilfstätigkeit die Gesellschaft vom Roten Kreuz.


Nach Betreuung vorerst durch die Rettungsabteilung Perchtoldsdorf und nach deren Schließung durch die Bezirksstelle Mödling kam Breitenfurt im Jahre 1969 schließlich zur besseren Versorgung zur Bezirksstelle Brunn am Gebirge.
Als Ende der 80er Jahre die Ortsstelle Kaltenleutgeben gegründet wurde, wurden Breitenfurt und Laab im Walde von dieser betreut.

 

Mit dem Anstieg der Bevölkerung in Breitenfurt stieg auch die Anzahl der Einsätze, und auch wegen der doch weiten Entfernung von Kaltenleutgeben wurde der Wunsch nach einer eigenen Rettungsstelle immer größer. Und so wurde im Frühjahr 1993 ein Rettungsfahrzeug des Roten Kreuzes beim Gemeindeamt stationiert. Als Notquartier dienten die Räume der Mutterberatung und Pausenraum im Gemeindeamt.


Zur Ausweiterung der Dienste, aber auch um den Erfordernissen eines modernen Rettungsdienstes gerecht zu werden, kann als besonderer Glücksfall für Breitenfurt bezeichnet werden, dass sich jemand gefunden hat, der bereit war, eine solche Stätte der Humanität in Breitenfurt aus privaten Mitteln zu finanzieren.


So konnte am 6. September 1997 der Spatenstich für die neue Dienststelle in der Hirschentanzstraße erfolgen, welche am 6. Juni 1998 feierlich eröffnet wurde.

 

Seither ist die Anzahl der freiwillig geleisteten Diensten rasant gestiegen, und so ist die Dienststelle in Breitenfurt heute an 365 Tagen im Jahr jeden Tag und jede Nacht besetzt.

socialshareprivacy info icon