Einsatz nach Verkehrsunfall

SvE - Stressverarbeitung nach belastenden Ereignissen
Die Bezeichnung SvE® ist ein geschützter Begriff und steht für Stressverarbeitung nach belastenden Ereignissen.
SvE unterstützt Einsatzkräfte, damit sie nach besonderen Belastungen, die aus ihrer Arbeit resultieren, gesunde Stressbewältigungsmechanismen entwickeln und sich von den Folgen der Belastungen besser erholen können.

Was sind PEERs?
PEERs sind speziell ausgebildete Einsatzkräfte im SvE-Team, die SvE-Angebote durchführen und im Falle eines belastenden Ereignisses unterstützend wirken sollen.
Sie kommen aus dem Rettungsdienst, der Feuerwehr, der Polizei etc.
Für die Intervention bei Einsatzkräften ist wichtig, dass die PEERs aus "dem eigenen Stall" kommen und Einsatzerfahrung mitbringen. Ein PEER ist eine Vertrauensperson. Übersetzt aus dem Englischen heißt es: " ein Freund, Vertrauter". Ein kreativer Übersetzungsversuch eines Mitarbeiters ergab dann: Positiv eingestellter erfahrener Rettungssanitäter

Wie die Peers arbeiten

  • Die SvE-Angebote zur Intervention nach belastenden Ereignissen:
  • Schulung - Prävention
  • Mitarbeiterbetreuung in Einzelgesprächen / One on One
  • Kurzbesprechung / Defusing
  • Nachbesprechung / Debriefing
  • Einsatzabschluss (G-Wesen) / Demobilisation
  • Einsatzbegleitung / On Scene Support
  • Betreuung von Familienangehörigen von Helfern / Family-Support


Peers in Gmünd

socialshareprivacy info icon