Notarzteinsatzfahrzeug

NEF 54/499

Ein NEF ist ein PKW mit notfallmedizinischer Ausstattung an Bord, wie EKG, Beatmungsgerät, Medikamente und Bergehilfsmittel. Die Besatzung besteht aus dem Notarzt und einem erfahrenen Notfallsanitäter als Fahrer. Da ein NEF keine Patienten transportieren kann, wird im Notfall immer gleichzeitig ein RTW alamiert. Nach Eintreffen am Notfallort versorgt der Arzt den Patienten und übergibt diesen, wenn der Zustand stabil ist, an das RTW Team zum Transport ins nächstmögliche Krankenhaus. Bei Bedarf kann der Notarzt den Patienten begleiten. Der Vorteil des NEF liegt in der sofortigen Verfügbarkeit für weitere Notfälle nach einem Einsatz ohne Arztbegleitung und in der höheren Flexibilität, z.B. bei der Versorgung von mehr als einem Patienten in mehreren RTWs vor Ort. Das NEF Groß-Enzersdorf 54/499 (VW Touareg) ist seit Oktober 2007 in Betrieb.

Rettungstransportwagen

RTW 54/408

RTWs werden zu medizinischen Notfällen ent­sen­det, um Erste Hilfe zu leisten und den Transport von Patienten ins Krankenhaus durchzuführen. Die Aus­­rüstung ist auf die Versorgung von schweren ge­sund­heit­lich­en oder lebens­be­droh­enden Be­ein­träch­tig­ung­en ausgelegt. Bei Bedarf können Teile der Ausrüstung aus dem NEF an Bord inte­griert und der Transport mit Not­arzt­be­glei­tung durch­ge­führt werden.

Zur Zeit sind folgende RTWs im Einsatz:

54/402 (Renault Master)

54/407 + 54/408 (VW Crafter)

Krankentransportwagen

KTWs sind für den Transport von liegenden und sitzenden Patienten ausgestattete Fahrzeuge. Wenn kein RTW verfügbar ist, werden KTWs auch zu Notfalleinsätzen entsendet. Die Ausstattung umfasst Material und Gerätschaften für erweiterte Hilfeleistung am Notfallort und während eines Sanitätseinsatzes (Krankentransport).

Die Bezirksstelle besitzt folgende KTWs:

54/403, 54/404, 54/405, 54/406

(VW Transporter T5 - Mittelhochdach)

Behelfskrankentransportwagen

Unser BKTW ist ein "normaler" PKW, mit dem gehfähige Patienten, die keine Versorgung durch einen Sanitäter benötigen (zB. Dialyse), transportiert werden. Zusätzlich kann dieses Fahrzeug auch für medi­zinische Sach­trans­porte (Sauer­stoff, Blutkonserven, etc.), für Dienstfahrten sowie für die Team Öster­reich Tafel verwendet werden. Da manche Fahrten insbesondere Bluttransporte, auch einmal dringend sein können, ist dieser Wagen mit Blaulicht und Folgetonhorn ausgestattet. Unser BKTW ist ein Renault Kangoo mit der Kennung 54/412.

Mannschaftstransporter

Unser 8-sitziger Mannschaftsbus ist ebenfalls ein BKTW. Dieses Fahrzeug wird für Dialysefahrten, zum Transport von Mitarbeitern zu Einsätzen, Schulungen oder Übungen benutzt. Er wird außer­dem für das Betreute Reisen als "Re­ser­ve­trans­port­mög­lich­keit" verwendet, falls die Plätze im Reisebus nicht ausreichen.

 

Das Fahrzeug ist ein Renault Traffic mit der Kennung 54/411.

Katastrophen-Zug

Der größte Beleuchtungszug des Weinviertels ist in Groß-Enzersdorf stationiert. Bei Ka­tas­tro­phen­er­eig­nissen wird das Equipment zum Einsatzort transportiert und dort aufgebaut. Die Hilfs­mann­schaften werden so während längerfristigen Einsätzen bei Nacht und Schlechtwetter optimal unterstützt.

 

Derzeit besitzt das Rote Kreuz einen VW T5 Hochdach mit der Kennung 54/942, ein Stromaggregat sowie je einen Transport- und Kühlanhänger

Kutsche

Kutsche Rotes Kreuz Groß-Enzersdorf, historisch

Die - anlässlich der Eröffnung des Blau­licht­zen­trums im Oktober 2011 - komplett restaurierte Kutsche ist nur mehr zu besonderen Anlässen zu besichtigen. Die Aus­stattung umfasst 4 feder­ge­la­gerte Holzräder mit Stahlreifen, eine Kurbelbremse, ein Staufach unter dem Fahrersitz, eine Hecktüre, eine aufklappbare Seitentüre zum einfacheren Ein- und Ausladen der Patienten sowie im Inneren eine frei schwingende Liege für einen patienten­schon­en­den Transport. Ein Sitz für den Sanitäter und ein Sprechrohr zum Fahrer gehören ebenfalls zur Aus­stattung. Die Antriebsleistung beträgt 2 PS.

 

 

 

 

socialshareprivacy info icon