06.04.2017 09:12

Gerasdorf wird HERZsicher

Der plötzliche Herztod kann jeden treffen, Defibrillatoren retten Leben. Im Rahmen des Projektes Gerasdorf wird HERZsicher wurden nun zwölf Defibrillatoren – kurz Defis – im öffentlichen Raum installiert. Der Verein Puls bietet im Rahmen der Veranstaltungen, die gemeinsam mit dem Roten Kreuz Gerasdorf abgehalten werden, kostenlose Defi-Schulungen an. Mit 5. April wurde die Aktion mit einer Auftaktveranstaltung nun offiziell gestartet – weitere Ausbildungstermine stehen für die Bevölkerung am 19., 22. und 27. April sowie 24. Mai zur Verfügung.

Gerasdorf wird HERZsicher

Defibrillatoren – kurz „Defis“ – sind wichtige Mittel im Kampf gegen den plötzlichen Herztod. Durch den Stromimpuls eines Defis besteht die Möglichkeit, das Herz wieder in den richtigen Rhythmus und somit zum Schlagen zu bringen. Der Defi führt mittels Sprachanweisungen durch die Anwendung – man kann dabei absolut nichts falsch machen. Bürgermeister Mag. Alexander Vojta betont: „Ich freue mich besonders, dass Gerasdorf mit dieser Initiative Vorreiter in Niederösterreich ist. Wir werden die erste Gemeinde in Niederösterreich sein, die Defis hat, welche eine automatische Verbindung zu kompetenten Fachleuten herstellt, die telefonisch Hilfestellung geben. Das Projekt ist erfolgreich, wenn damit nur ein einziger Todesfall verhindert werden kann. Mein Dank gilt Stadträtin Gertrude Sommer, die mit vollem Einsatz seit sechs Monaten an der Umsetzung dieses Projektes arbeitet.“

 

Alle 45 Minuten stirbt ein Österreicher am plötzlichen Herztod. Wenn das Herz nicht mehr schlägt, werden lebenswichtige Organe – vor allem das Gehirn – nicht mehr mit Sauerstoff versorgt. Durch kräftigen Druck in der Mitte des Brustkorbes und den raschen Einsatz eines Defis noch vor Eintreffen der Rettung können Zeugen eines Herzstillstandes effizient helfen und so Leben retten! Jede Minute ist dabei entscheidend.

 

„Bei einem Herzstillstand zählt jede Minute. Deshalb haben der Verein Puls, die Stadtgemeinde Gerasdorf und das Rote Kreuz Gerasdorf das Projekt Gerasdorf wird HERZsicher ins Leben gerufen“, erklärt Dr. Mario Krammel, Geschäftsführender Präsident von Puls und Anästhesist an der MedUni Wien den Zusammenhang. „Im Rahmen des Projektes wurden zwölf Defis installiert und ab sofort finden Schulungen statt. Zeugen von lebensbedrohlichen Zwischenfällen können schon mit einigen wenigen Handgriffen effizient Hilfe leisten. Durch kräftigen Druck in der Mitte des Brustkorbes und den raschen Einsatz eines Defibrillators kann jeder zum Lebensretter werden und so die Überlebenswahrscheinlichkeit auf bis zu 70 Prozent erhöhen.“

 

„Erste Hilfe ist kinderleicht – nur Nichtstun ist falsch“, sagt Ortsstellenleiterin Angelika Isensee, Rotes Kreuz Gerasdorf. „Wir erleben bei unseren Erste-Hilfe-Kursen immer wieder, dass Menschen sehen, wie leicht es eigentlich ist, die ersten Schritte zu setzen, um Menschen schnell und effizient zu helfen. Wichtig ist, dass man sich auch traut. Deshalb liegt uns als Rotem Kreuz diese gemeinsame Initiative ganz besonders am Herzen. Unsere Sanitäter und Sanitäterinnen sind schnell vor Ort und helfen gezielt und effizient – doch oft genug können die ersten Minuten ausschlaggebend sein. Gemeinsam wollen wir eine Kultur des Hingreifens schaffen.“

 

Was tun im Notfall?

 

Wenn ein Mensch keine Reaktion und keine normale Atmung hat, liegt ein Herzstillstand vor. Durch schnelles Handeln können auch Sie ein Leben retten:

rufen: Rufen Sie den Notruf 144.

drücken: Legen Sie Ihre Hände übereinander und drücken Sie kräftig und schnell in die Mitte des Brustkorbs: mindestens 100-mal pro Minute.

schocken: Falls ein Defi vorhanden ist, schalten Sie diesen ein und befolgen Sie die Anweisungen.

 

Die Defi-Standorte in Gerasdorf im Überblick:

 

  • Ärztezentrum, Leopoldauerstr. 9/Ecke, Preglgasse
  • Sportanlage Teichgasse, Teichgasse, zwischen Sportplatz und Tennisplatz
  • Gemeindezentrum, Föhrenhain, Brünner Str. 62, rechts vom Eingang
  • Nahversorger, Kapellerfeld, Wiener Str. 50, (Kapellerfeld Ost)
  • Volksschule Oberlisse, Schulgasse 10, links vom Eingang
  • Kulturzentrum Seyring, Schlossstraße 7
  • Sportplatz Kapellerfeld, Westgasse 67A
  • Volksschule Kapellerfeld, Schillergasse 25, beim Eingang zum Hort
  • Stadtsaal Gerasdorf, Hauptstr. 28, im Eingangsbereich
  • Zahnarztpraxis, DDr. Döllinger, Fuchsgasse 22, Seyring
  • NNöMS, Süßenbrunner Str. 2, rechts vom Eingang
  • Volksbildungshaus Oberlisse, Stammersdorfer Str. 354

 

Alle Standorte finden Sie auch online unter www.definetzwerk.at

socialshareprivacy info icon