04.09.2017 11:30

Schulstartpaket Aktion beim Roten Kreuz Horn

Wer Bedarfsorientierte Mindestsicherung bezieht hat Anspruch und kann pro Kind ein Schulstartpaket beantragen.

Schulstartpaket Aktion beim Roten Kreuz Horn
Foto: RK NÖ / Rotes Kreuz Horn

Zum dritten Mal entlastet die Aktion im Bezirks Horn bis dato 90 Kinder aus einkommensschwachen Familien.
„Es ist eine wichtige Maßnahme im Kampf gegen Armut, die das Sozialministerium in Zusammenarbeit mit dem Roten Kreuz seit Mitte Juli wieder durchführt“ betont der Bezirksstellenstützpunktleiter für Gesundheits- und Sozialen Dienst Joachim Kahl. „Auch dieses Jahr werden in zirka 165 Einsatzstunden wieder Schulstartpakete in Horn durch sechs ehrenamtliche MitarbeiterInnen verteilt“ so Kahl.

 

"Mit den Schulstartpaketen kann dafür gesorgt werden, dass allen SchülerInnen aus mindessicherungsbeziehenden Familien, die notwendigen Lernutensilien zur Verfügung zu stellen", betont die Rotkreuz-Teamleitern Elisabeth Winkler die Zielsetzung der Aktion.

 

Das Sozialministerium organisiert die Aktion und der GSD-Bezirksstellenstützpunkt des Roten Kreuzes bestellt und verteilt die Pakete. Die Mittel dafür stammen aus dem Europäischen Hilfsfonds, den die EU 2014 gegründet hat, um den sozialen Zusammenhalt in den Mitgliedsländern zu stärken. Familien, die in Frage kommen, erhalten ab Mitte Juli ein Schreiben der Landesregierung mit einem Antragsformular und allen nötigen Informationen. Zur Auswahl stehen 11 Pakete mit Schulmaterialien - aber auch Rucksäcke und Schultaschen.

 

Weitere Informationen unter: www.schulstartpaket.at, dort sind auch die Nummern der Hotline des Roten Kreuzes für jedes Bundesland zu finden.

socialshareprivacy info icon