28.11.2017 15:13

Miteinander den Weg suchen…

Mobile Hospizteams des Roten Kreuzes geben Unterstützung und Begleitung, seit Oktober steht auch eine eigene Männertrauergruppe in Tulln zur Verfügung.

Miteinander den Weg suchen…

Trauernde Menschen brauchen Zeit, Raum und Verständnis, wenn sie vom Tod eines nahen Angehörige betroffen sind. Vielen Menschen fällt es schwer mit diesem Thema umzugehen. Besonders für Männer kann es schwierig sein, die Trauer über den Verlust eines geliebten Menschen zuzulassen. Da, wo Familie und Freunde momentan keine Unterstützung bieten können, hilft das Rote Kreuz mit einer eigenen Männertrauergruppe.

 

Die Männertrauergruppe …

….steht ausschließlich Männern zur Verfügung.

… gibt Betroffenen Raum für ihre Trauer.

… führt Trauernde zusammen für einen Austausch.

… der Ein– und Ausstieg ist jederzeit möglich.

… ist eine Selbsthilfegruppe und ersetzt keine Therapie.

 

„Wir setzen uns mit verschiedenen Themen zu Tod und Trauer auseinander, und versuchen auf die Bedürfnisse von Männern im Trauerprozess einzugehen“, erklärt Rotkreuz-Mitarbeiter Manfred Gerstenmayer. Die Teilnahme an allen Abenden ist kostenfrei, die nächsten Termine finden am 22.11. und 20.12. in Tulln statt. Weitere Informationen unter hospiz(at)n.roteskreuz.at

 

Fotocredit: RK NÖ 

socialshareprivacy info icon