Auch zuhause nicht hilflos

Blutdruckmessung

Ob jung oder alt, jeder kann durch ein Gebrechen hilflos werden. Oft helfen Nachbarn und Angehörige so gut es geht, aber Beruf und die eigene Familie verringern die Zeit für Pflege und Betreuung sehr. Hier setzt die Heimhilfe ein, geschult und mit praktischer Erfahrung. Je nach Erforderung bis zu 2 Stunden oder länger.

 

Sie heizt ein, macht das Bett, bezieht es, kehrt, wischt Staub, besorgt die Wäschereinigung und das Geschirrspülen und auch die Abfallbeseitigung. Sie geht auch einkaufen, damit immer alle Dinge im Haus sind. Sie unterstützt bei der Körperpflege, hilft beim An- und Auskleiden, bereitet das Essen und hilft bei der Nahrungsaufnahme.

 

Sie vermittelt andere Dienste wie beispielsweise "Essen auf Rädern", sie begleitet bei Arzt- und Behördenwegen, und sie erledigt diverse Dinge wie Post, Einzahlungen und anderes.

 

Die Heimhilfe ist somit ein wesentliches Bindeglied zwischen dem Klienten und dem gesellschaftlichen Umfeld.

socialshareprivacy info icon