09.11.2016 12:05

Präsident des iranischen Roten Halbmondes zu Besuch in NÖ

Präsident des iranischen Roten Halbmondes zu Besuch in NÖ
Fotocredit: RK NÖ / A. Zehetner

Über ganz besonderen Besuch freuten sich Präsident General Josef Schmoll, BA und Landesgeschäftsführer DI Peter Kaiser gestern, Dienstag: der Präsident der Rothalbmondgesellschaft der Islamischen Republik Iran Dr. Seyed Amir Mohsen Ziaee kam auf seinem Kurzbesuch in Österreich in die Landesverbandszentrale in Tulln und besichtigte im Anschluss die Rotkreuz-Bezirksstelle Tulln, wo unter anderem das Notarzteinsatzfahrzeug näher vorgestellt wurde. „Diese Art von Erfahrungsaustausch ist für uns alle sehr wichtig“, erklärt Schmoll. „Internationale Zusammenarbeit wird in der Rotkreuz- und Rothalbmondbewegung großgeschrieben und ist ein wesentlicher Bestandteil der gut funktionierenden Zusammenarbeit der Rotkreuz-Kolleginnen und Kollegen bei internationalen Katastropheneinsätzen. Denn vor Ort muss die Verständigung schnell und zielgerichtet sein, um jenen kompetent helfen zu können, die in Not geraten sind.“

 

Abschließend besuchte die Delegation das Asylwerberquartier Henry Dunant am Flughafen Wien Schwechat. Das Zusammentreffen stand ganz im Zeichen der internationalen Zusammenarbeit und dem Austausch von Aufgabenbereichen und Erfahrungen. Gerade in internationalen Einsätzen zeigt das Österreichische Rote Kreuz immer wieder hohe Kompetenz durch seine Auslandsentsendungen beispielsweise in den Bereichen Water & Sanitation oder auch der Suchhundestaffeln. Präsident Schmoll selbst war sogar im Jahr 2003 Einsatzleiter nach dem Erdbeben im Iran. 

socialshareprivacy info icon